14. Februar – Hongkong im Dauerregen …

p1040426Von Wetterbesserung keine Spur, es war weiterhin lausig kalt und regnerisch.

Aber wir machten uns wieder tapfer auf die Hufe, fuhren mit der Fähre rüber nach Kowloon und mit der U-Bahn weiter zu einem Tempel, der für seine Neujahrszeremonien berühmt ist.

Angesichts der Menschenmassen, die vor dem Eingang Schlange standen, gaben wir diesen Plan jedoch auf und fuhren weiter zum Kowloon Walled City Park, einer Idylle mitten im Großstadt-Dschungel.

p1040436
p1040434
p1040427a p1040428
Trotz des einsetzenden Regens waren wir begeistert von der wunderschönen Anlage mit Tempeln und Skulpturen. Für den Heimweg nahmen wir den Bus, den wir allerdings erst nach einigen Irrwegen fanden, denn Bushaltestellen sind meist nur chinesisch ausgeschildert.

Abend gab’s im Fernsehen den großen Neujahrs-Umzug. Wir waren froh, dass wir keine Karten gekauft hatten, denn bei dem Wetter 2 – 3 Stunden irgendwo stehen oder sitzen und auf den Umzug warten – nein danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: