13. März – Abschied vom Meer …

P1050367Unser Flug ging erst um 12:25 und da der Flughafen nur ca. 15 Minuten entfernt liegt, war morgens keine Eile angesagt.

Ich konnte in aller Ruhe vor dem Frühstück meine morgendlichen Runden im Pool drehen …

Und die Österreicher bedauern, die schon um kurz nach 8 in voller Montur rumsaßen, weil ihr Flieger bereits gegen 10 Uhr ging.

Aber auch für uns war’s irgendwann so weit, zum Abschied kam sogar Herr Vogt, der sich wieder wichtigtuerisch über alles Mögliche ausließ.

Aber man muss dem Mann lassen, dass er die Anlage absolut topp in Schuss hält, alles ist super gepflegt und das Personal sehr freundlich.

Der Flug war pünktlich, schon kurz nach 14:00 waren wir im Traders Hotel in Yangon. Anders als am Ngapali Beach war es in Yangon drückend heiß, 38°C, und sehr schwül, also legten wir uns erst mal an den Pool. Später probierten wir das W-Lan im Zimmer aus und konnten endlich mal wieder unsere Mails checken. Ich schrieb auch noch eine ziemlich wütende Mail an Opodo wegen der erneuten Flugverlegung von Danang nach Saigon.

Am frühen Abend ging’s wieder in unsere kleine Kneipe am Mahabandoola Park zum Fassbier mit Erdnüssen. Essen wollten wir dort allerdings nicht, die Hygiene ist mehr als zweifelhaft und wir hatten ja noch einiges vor uns…

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s