27. März – „Earthday“ in Hoi An

Wieder wurde es einfach nicht richtig hell, wir trödelten deshalb einfach nur so rum, an irgendwelche Ausflüge war nicht zu denken.
Eine Weile lagen wir am Pool – es ist immerhin relativ warm …Später ein Spaziergang in die Stadt.

Und abends wurden dann, wie letztes Jahr, zu Ehren des „Earth Day“ alle Lichter in der Stadt ausgemacht und kleine Papierblumen mit Kerzen drin auf den Fluss gesetzt.

Das Ganze ist fast magisch – alles wirkt wie ein Traum.


Kinder verkaufen für wenig Geld die kleinen blütenförmigen Kerzenhalter – der Erlös dient immer einem guten Zweck.


Wir hatten vorher noch bei „Good Morning Vietnam“, das in eine andere Straße umgezogen war, gegessen und sahen uns dann das Spektakel um den Fluss herum an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: