03. Apri – Nach 91 Tagen kehren wir heim

Wir konnten bis 14:00 in unserer Suite bleiben, deshalb hatte ich das Kofferpacken auch größtenteils auf heute verschoben.
Die Damen in der Lounge fragten auf unseren Wunsch noch mal nach, ob sich bei den Flügen irgendwas geändert hat, denn für den heutigen Tag war eine Großdemo der Rothemden angekündigt.
Sie erhielten die Auskunft, dass man schon 3 – 4 Stunden vor Abflug im Flughafen sein sollte, wegen der verschärften Sicherheitsmaßnahmen. Außerdem hieß es, es könne zu Staus kommen, wegen der Anreise der Demonstranten.



Also planten wir unsere Abfahrt für ca. 16:30, der Etihad-Flug ging um 20:35. Noch ein paar Stunden am Pool, dann war es so weit und wir mussten Abschied nehmen.

Auf dem Weg zum Flughafen überall Polizei und Militär, aber keine Staus, so dass wir sehr früh da waren. Im Flughafen selbst ebenfalls jede Menge Militär, wir machten, dass wir eincheckten und in den internationalen Bereich kamen. Dort war wieder mal Warten angesagt – den Suvarnabhumi Airport kennen wir inzwischen in- und auswendig, so oft waren wir auf dieser Reise dort.

Mit leichter Verspätung ging es los, dieses Mal leider nur in der Holzklasse, aber immerhin mit Zweierreihen, d.h. ohne unerfreuliche Nachbarschaft. Ich sah mir zwei Filme an, las ein bisschen, dazwischen gab es was zu essen – die Zeit ging eigentlich schnell rum. Die Zwischenlandung in Abu Dhabi war gerade lang genug, um sich die Füße zu vertreten, dann kam schon die zweite Etappe. Wir waren schon auf dem Rollfeld, als der Flieger plötzlich wieder zurückrollte – ein Passagier hatte offenbar einen Herzanfall und wurde nach einigem Hin und Her mit einer Trage aus dem Flugzeug gerollt. Danach musste natürlich noch dessen Gepäck entladen werden, so dass wir letztlich eine Stunde Verspätung hatten.

Wir hatten großes Glück – die Maschine war zwar ziemlich voll, aber in unserer Dreierreihe blieb der dritte Platz frei, so dass wir uns ganz gut ausbreiten und dank Schlaftablette auch ganz gut schlafen konnten.

Trotz verspätetem Abflug landeten wir relativ pünktlich kurz nach halb sieben in Frankfurt – und damit waren 91 Tage Reise vorbei.

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s