5. Dezember – Bald geht’s los!


Die meisten freuen sich jetzt auf Weihnachten – wir freuen uns, dass es demnächst losgeht! Noch 10 Mal muss ich zu meinen täglichen Dates mit LB4 (= Linearbeschleuniger Nr. 4), der mich zwar in keiner Weise beschleunigt, sondern eher ziemlich schlapp macht, aber hoffentlich alles wegstrahlt, was sich da evtl. noch an unguten Zellen tummelt.

Ab heute sind es noch 24 Tage bis zum Abflug am 29. Dezember – ich könnte einen Adventskalender nehmen und damit quasi den Count-Down starten, aber ich habe eh schon das Gefühl, dass es jetzt ziemlich schnell geht. Die noch fehlende Typhus-Impfung hab ich, jetzt lege ich Listen an mit Dingen, die noch besorgt/erledigt werden müssen.

Die letzten Flüge sind gebucht – wir haben uns schweren Herzens gegen eine längere Über-Land-Fahrt in Burma entschieden, weil im Moment noch unklar ist, wie es mir Mitte Januar gehen wird. Die Straßen dort sind oft so schlecht  (ganz zu schweigen vom Zustand der Autos),  dass für 200 km 8 oder mehr Stunden veranschlagt werden müssen – falls alles gut geht und unterwegs nicht irgendwas am Auto kaputt geht. Wer jetzt meint, dass Fliegen dann wohl auch nicht ganz ohne ist, täuscht sich: Die Flugzeuge sind erstaunlich gut gewartet – wahrscheinlich, weil auch die Militärs regelmäßig damit fliegen und kein Risiko eingehen wollen….

Da wir einige Strecken mit Air Asia fliegen, einem Billigflieger, der seine Gepäck-Gewichtslimits rigoros durchsetzt, sind Sparmaßnahmen angesagt, damit wir keine hohen Aufschläge zahlen müssen. Und weil Bücher ja bekanntlich schwer sind, ich aber ohne Bücher einfach nicht reisen kann und immer mindestens 5-6 dicke Wälzer im Gepäck habe, musste eine Lösung her….

2012-03-05 001Die ist 168 g schwer, etwa so groß wie ein Taschenbuch (aber viel dünner), hat Platz für bis zu 12.000 Bücher (also auch für einen Langzeit-Urlaub) und heißt Sony PRS-T1. Also ein Ebook-Reader – etwas, von dem ich noch vor wenigen Wochen geschworen hatte, dass es mir nicht ins Haus kommt – ich bin einfach ein zu großer Fan von Papierbüchern.

Aber dieses schnuckelige kleine Ding hatte es mir auf Anhieb angetan, man kann auch im hellsten Sonnenlicht lesen und abends im Bett stört man den Partner nicht mehr durch’s Umblättern …. 😉 Und das Beste – unsere Stadtbücherei hat einen sehr ordentlichen Ebook-Bestand, ich kann mir überall, wo es WLAN oder Internet-Anschluss gibt, Bücher auf meinen Reader laden – also auch von Thailand aus, ohne dass es einen Pfennig kostet (äh, meine natürlich Cent ….)Burma 572Fischer am Inle See – bald sind wir dort!

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s