7. Januar – Durch’s grüne Bergland: Pai bis Mae Hong Son

Nordthailand 460Wir hatten heute ja nicht wirklich viel vor – ca. 110 km, das erschien uns nicht gerade als volles Tagespensum.

Also ließen wir uns morgens viiiieel Zeit!!!

Spät aufstehen, gemütlich mit Blick auf den kleinen Fluss frühstücken, einfach in der Morgensonne rumsitzen und den Leuten zugucken, die die schmale Bambus-Brücke neben dem Hotel überqueren.

Das Wetter ist einfach toll – tagsüber warm, aber nicht wirklich heiß, die Nächte so kühl, dass man nie eine Klimaanlage braucht und bei offenem Fenster prima schlafen kann. Gestern Abend war es sogar so kalt, dass ich beim Essen (im Freien) zwei Jacken übereinander angezogen hatte.

Weil wir so viel Zeit hatten, machten wir nach dem Frühstück erst noch einen kleinen Spaziergang am Fluss, dann setzten wir Goldie in Bewegung und fuhren ganz gemächlich durch das Pai-Tal.

Auf dem Fluss entdeckten wir ein Floß mit einer Gruppe junger Thais, die laut lachend und kreischend den Fluss hinunter schipperten – die Jungs stakten das Floß, die Mädels hingen in LKW-Reifen hintendran.
P1140832
P1140836
Nach einer Weile verließen wir das Tal und die Straße schlängelte sich in die Berge. Es war bei weitem nicht so kurvenreich wie die Fahrt nach Pai, aber dennoch ein ganz schönes Auf und Ab. Auf der ersten Passhöhe hielten wir an, um die Landschaft zu genießen – es ist unglaublich, wie grün alles ist!

Als wir vor 2 Jahren Ende Februar hier waren, war alles vollkommen vertrocknet, außerdem brannten überall Brandrodungs-Feuer, man konnte kaum etwas sehen und die Luft war total verqualmt.

Dieses Mal wurden wir mit Traumblicken belohnt!
Nordthailand 391
Aber nicht nur die Landschaft war sehenswert – auf dem Pass war ein kleiner Markt und jede Menge Kinder in Trachten der Bergvölker liefen herum.
Nordthailand 392
Nordthailand 396
Nordthailand 407
Dann kurvten wir wieder weiter …
Nordthailand 428
Kurz vor Mae Hong Son bogen wir in ein kleines Seitental ab – die Straße sollte zu einem Wasserfall führen. Schon nach ein paar hundert Metern war uns völlig egal, wohin die kleine Straße führte, denn das Tal war so unglaublich schön, dass wir einfach nur immer weiter hätten fahren können.

Saftig-grüne Reisterrassen lagen vor hohen Kalkstein-Bergen, ein kleiner Bach schlängelte sich durch die Landschaft, malerische kleine Dörfer mit Holzhäusern auf Stelzen, viele mit Stroh oder schlicht mit großen Blättern gedeckt: Der Einfluss des nahen Burmas war unübersehbar – die Tempel sahen nicht mehr thailändisch, sondern die Stupas waren eindeutig burmesisch.
Nordthailand 432
Nordthailand 446
Schließlich wendeten wir – wären wir weiter gefahren, wären wir bis zur burmesischen Grenze gekommen – und legten die letzten Kilometer bis Mae Hong Son zurück.

Bevor wir ins Hotel fuhren, gab es noch einen kurzen Stopp am See mitten in der Stadt – die  Tempel sehen im Licht des späten Nachmittags einfach umwerfend aus! Auch hier wieder eindeutig burmesischer Stil.
Nordthailand 455
P1140908
Noch schnell eine Cola in einem kleinen Café am See, mit einem schlafenden Baby am Nebentisch …
Nordthailand 452
– dann fuhren wir zum
Fern Resort, unserer heutigen Unterkunft. Eine echte Oase, mitten in Reisfeldern gelegen, ein Bach plätschert durch die Anlage und unser kleiner Bungalow ist wunderschön, mit Blick auf die Reisfelder!
Nordthailand 458
Nordthailand 460
Auf der Terrasse der Bar gab es einen Sunset-Drink, dann fuhren wir mit dem Shuttlebus des Resorts zum Essen in die Stadt. Ein fantastisches Essen und ein paar Stunden später sind wir wieder in unserem Bungalow – ohne Fernseher, ohne Telefon, ohne Minibar, aber mit quakenden Fröschen vor dem Fenster und einem murmelnden Bach als Einschlafhilfe.

Internet gibt’s nur in der Lobby, also muss der Blog halt bis morgen warten, bevor er online geht!

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s