10. Juli – Wieder zu Hause

… und endlich mal wieder Sonne satt und richtig schön warm! Zwar hatten wir am Donnerstag angesichts des schönen Tages mal ganz kurz befürchtet, dass unsere vorgezogene Abreise doch ein Fehler war – aber am Freitag Morgen regnete es bereits wieder. Auch die Überfahrt verlief im Regen, also mal nicht an Deck, sondern in einer der Lounges gesessen und gelesen.

Ankunft in Calais – Regen. Bis Charlesroi änderte sich nicht viel, dann wurde es langsam sonnig und trocken und wir hatten das südenglische Tief endlich hinter uns gelassen. Noch ein richtig heftiger kilometerlanger Stau in Luxemburg, dann ging’s den Rest der Strecke zügig voran und um 18:00 Uhr waren wir wieder daheim.

Und nachdem wir gesehen haben, wie Wimbledon mehrfach wegen Regen unterbrochen werden musste und in Silverstone die Formel I Wagen gar nicht erst starten konnten, wegen der sintflutartigen Regenfälle, waren wir dann doch überzeugt, dass es ok war, früher heim zu reisen.

Inzwischen sind Schuhe und Klamotten wieder vom Schlamm befreit, wir genießen das sommerliche Wetter – und fangen langsam mit der Planung der nächsten größeren Reise an …. Denn dem Winter wollen wir auf jeden Fall wieder entfliehen!

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s