30. Januar – Tief im Westen …

Noch hatten wir unsere Runde durch Tasmanien nicht vollendet – der äußerste Westen fehlte. Als Dieter bei der Planung Strahan als vorletzten Stopp auf Tasmanien vorgeschlagen hatte, war ich erst sehr unschlüssig – die Gegend ist geprägt von… Weiterlesen

29. Januar – A Walk on the Wild Side

Die Cradle Mountains sind berüchtigt für ihr kühles und häufig regnerisches Wetter. Hier schneit es auch schon mal im Hochsommer – und wir hatten uns mental und klamottenmäßig voll darauf eingestellt. Und was war? Strahlende Sonne, 24°C! Also nix… Weiterlesen

28. Januar – Launceston bis Cradle Mountains: Tiefe Schluchten, hohe Berge, schwarze Teufel

What a beautiful morning! Strahlende Sonne, tiefblauer Himmel, ein paar Wattewölkchen – just for the  contrast. Die Luft so klar und prickelnd wie Champagner… Was macht man mit so einem Tagesbeginn? Man verschiebt die Weiterfahrt auf später und… Weiterlesen

27. Januar – Bicheno bis Launceston: Light my Fire …

100 km tasmanische Küste lagen heute vor uns. Hoch in den Norden, bis zum angeblich zweit-schönsten Strand der Welt, der Bay of Fires – schneeweißer Sand und spektakuläre Felsen. Und weiter nach Westen, ins Landesinnere, über Hügel und… Weiterlesen

26. Januar – Freycinet NP: Ein Weinglas, aus dem man nicht trinken kann …

So nett Bicheno ist – wir waren nicht seinetwegen gerade hierher gereist, sondern wegen seiner Nachbarschaft. Bicheno liegt nämlich ganz in der Nähe des Freycinet Nationalparks. Wer dabei an Schaumwein denkt, liegt fast richtig – hier befindet sich… Weiterlesen

25. Januar – Hobart bis Bicheno: On the Road again

Die Tage in der Stadt sind vorbei – jetzt wird es wieder ländlich! Und außerdem geht es ans Meer! Mein Reisepartner, der nichts mehr liebt als Meer und Möwen, Leuchttürme und Schiffe (ok – evtl. noch Warane, Pelikane… Weiterlesen

24. Januar – Port Arthur: Kopf voller Bilder, Kamera weniger …

Kopf und Herz sind heute voll mit den tollsten Bildern – die Kamera deutlich weniger. Nein, sie ist weder kaputt, noch verloren, weder vergessen worden oder wieder geklaut – es war heute mancherorts einfach zu unruhig zum Fotografieren. Dabei fing… Weiterlesen

23. Januar – Hobart: Blue-Eye Trevella, Pink Ling und Bastard Trumpeter …

Hier haben Fische nicht so banale Namen wie Kabeljau oder Seelachs – sie klingen eher wie exotische Cocktails oder Songs aus den 60ern … Hier – das ist TASMANIEN. Denn da sind wir inzwischen angekommen – und obwohl… Weiterlesen

22. Januar – Melbourne: Summer in the City!

Prima geschlafen und aufgewacht mitten im Hochsommer. 26° schon am Morgen, 36° sollten es noch werden – da musste man schon gut überlegen, was man in der Stadt machen möchte. Der Botanische Garten und/oder St. Kilda mit seinem Strand… Weiterlesen

21. Januar – Bis Melbourne: The long and winding Road

Manche sagen, die Great Ocean Road sei die schönste Straße der Welt. Selbst wenn das nicht so sein sollte – sie ist sicherlich EINE der schönsten Straßen der Welt! Die man mit Genuss befahren sollte, mit viiiiel Zeit. Immer… Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: