Bordkarten ….?

bordkarte-fur-einen-mondflug… aus Papier? So richtig zum anfassen und in die Brieftasche stecken? Das war mal! Heute macht man das gaaanz anders: Man nimmt sein Smartphone, lädt die App seiner Airline runter – und dann beginnt ein munteres Spiel, bei dem erst mal offen ist, wer gewinnt.

Um’s kurz zu machen – ich war zwar am Ende total fertig, hab es aber wirklich und wahrhaftig geschafft, eine Bordkarte für unseren Flug MH 005 mit Malysaia Airlines am 4. Januar, 12:00 Uhr als QR-Code aufs Handy zu bekommen! Und jetzt bin ich mal sehr gespannt, wie man damit am Frankfurter Flughafen letztlich in den Flieger kommt.

Eigentlich wollte ich das gar nicht – online einchecken hieß nämlich bislang: Am PC auf die Website der Airline gehen, dort den Online-Check-in ansteuern, diverse Angaben machen und am Ende die Bordkarte ausdrucken.

Genauso wollte ich das auch heute machen – aber Malaysia Airline streikte bereits bei der Eingabe der Ticketnummer. Sie wollten partout eine 13-stellige Ziffer – auf unserem E-Ticket war aber nur eine 10-stellige Nummer. Und natürlich war am späteren Freitag Nachmittag in Frankfurt im Ticket-Office kein Mensch mehr da …

Also kam Plan B zur Anwendung – der Mobile Check-in – just 4 easy steps (so steht es auf der Website!).  Auch da musste wieder alles Mögliche detailliert angegeben werden, was sie ja eigentlich vom Ticket bereits wussten. Immerhin begnügten sie sich hier aber mit dem 4-stelligen Buchungscode und die Anmeldung funktionierte.

Aber – hier hatten sie jede Menge Fallstricke eingebaut – fast alle Felder waren nämlich bereits ausgefüllt! Was ich zunächst gut fand (weil ich dachte, das hätten sie aus den Buchungsunterlagen entnommen) – bis ich beim Geburtsdatum ankam. Der 1. Juni 1970 war zwar sehr schmeichelhaft – aber eben leider nicht mein Geburtsdatum! Und meine Staatsangehörigkeit war auch nicht Äthiopisch, die Vorwahl meines Handys nicht 00263 (weiß immer noch nicht, zu welchem Land das gehört …) und mein Pass läuft auch nicht 2020 ab.

Also alles noch mal von vorne … Irgendwann mal hatte ich es geschafft und voila – es piepte und klingelte im Telephon und der Boardingpass war da!

Jetzt das Gleiche nochmal für meinen Reisegefährten – denkste! Pro Smartphone ist nur EIN BOARDINGPASS erlaubt!

Auch das konnte mit dem zweiten Smartphone bewältigt werden (was machen Leute, die nur eines haben???) – und jetzt haben wir wunderschöne QR-Codes auf unseren Smartphones und keinen Schimmer, was wir damit in Frankfurt machen müssen …

Aber ihr werdet es erfahren – es sind ja nur noch ca. 36 Stunden bis zum Abflug!

2 Kommentare zu “Bordkarten ….?

  1. Liebe Freunde, wir wünschen Euch eine gute Reise, sichere Flüge und viele tolle Erlebnisse auf eurer neuen Tour 🙂 Alles Liebe , Doris und Walter

    Gefällt mir

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s