One Night in Bangkok ….

WP_20150926_18_30_24_ProAuch ein futuristischer Gips-Ersatz kann nicht wirklich darüber hinweg trösten, dass man mit gebrochenen Knochen ziemlich zur Untätigkeit verdammt ist.

Obwohl der Fuß inzwischen mit bis zu 15 kg belastet werden darf – aber auch damit kann man noch nicht wirklich draußen rum laufen!

Also denke ich lieber an die Zukunft. An die nicht all zu weit entfernte. An den Januar zum Beispiel …

… und an meine ultimativen Bangkok Entdecker Tipps Bangkok auf eigene Faust. Denn im Januar geht’s wieder los. Und zwar zuerst – nach Bangkok!

Und danach natürlich noch weiter – aber erst mal freue ich mich total auf Thailands Hauptstadt! Dort waren wir nämlich schon länger nicht mehr. Klar – bei einer Nacht bleibt es dabei nicht, für Bangkok braucht man schon ein bisschen mehr Zeit. Auch – oder gerade – wenn man schon x-Mal dort war. Denn man muss ja nachschauen, was sich verändert hat und was gleich geblieben ist.

Und wo es am schönsten war oder ist. Deshalb habe ich jetzt die Untätigkeits-Zeit mal genutzt und aus meinen Notizen zu unseren „meist-geliebten“ Ecken, Routen, Zielen, Sehenswürdigkeiten so eine Art Mini-Stadtführer gebastelt – Tipps, um Bangkok auf eigene Faust zu entdecken

Vielleicht gefällt und/oder nützt es ja den einen oder anderen, die Bangkok demnächst besuchen. Ob alles noch stimmt, werde ich im Januar natürlich überprüfen 😉

Ach ja – und über Rückmeldungen freue ich mich natürlich sehr!

14 Kommentare zu “One Night in Bangkok ….

  1. Liebe Renate,
    für deine Bangkok-Tips kann man dir gar nicht genug danken, sie sind wirklich fabelhaft! Und selbst wenn man sich einbildet, diese Stadt mittlerweile ganz gut zu kennen, wird man bei dir doch immer wieder neue Anregungen finden 🙂

    Gefällt mir

  2. Hallo Renate, danke für die Bangkokimpressionen. Wir waren auf unserer ersten Reise durch Indochina (2008) zuerst in Bangkok und wir lieben diese Stadt. Asien ohne Bangkok geht garnicht! Hoffe sehr das dein Fuß wieder ok ist. Kann das gut nachfühlen. Habe mir das rechte Handgelenk gebrochen Mitte Oktober und die Heilung ist so kompliziert wie der Bruch, leider erstmal nix Reisen. Was bleibt sind die Erinnerungen, Reiseberichte und Fotos z.B. von Thailand oder Ballonfahrt über Bagan.
    Viel Spaß in Bangkok
    Herzliche Grüße Christina

    Gefällt mir

  3. Hallo zusammen,
    der Reiseratgeber fuer Bangkok hat mir gut gefallen. Ich hatte 2012 keinen und echt Probleme mir das mit Tripadvisor und Google richtig zusammen zu stellen. Es sind echt die wichtigsten Sehenswuerdigkeiten dabei. Mir stellt sich jedoch die Frage wie es euch in Bangkok gefallen hat? Ich war naemlich vier Tage dort und ich habe es als aeusserst anstrengend und laut empfunden. Phuket und Koh Tao haben mir um einiges besser gefallen.

    Viele Gruesse,
    Tom

    Gefällt mir

    • Bangkok kann man sicher nicht mit einer Ferieninsel vergleichen – das wäre ja, als wolle man z.B. London mit Cornwall vergleichen 😉
      Für mich ist Bangkok eine der schönsten und aufregendsten Städte, die ich kenne – immerhin war ich schon so ca. 20 Mal dort! Und jedes Mal entdeckt man was Neues…

      Das viele mit Bangkok Probleme haben, liegt vielleicht auch daran, dass es oft der erste Stopp und die erste Begegnung mit SOA ist. Man kommt mit dem Flieger aus Europa, hat evtl. Probleme mit Jetlag, Hitze, Essen usw., … alles ist fremd. Und vor allem Backpacker zieht es meistens gleich in die Khao San Road und sie kommen von dort oft kaum weg – höchstens mal ein Bootstrip, Königspalast, Wat Pho – das war’s dann.

      Gib Bangkok doch noch ne zweite Chance – es ist toll dort und ich freu mich schon auf unseren nächsten Besuch dort im Januar!

      Gefällt mir

  4. Hi Rena! Ich bins, Petra von dem Gastbeitrag vobei Thomas. Habe eine Frage. In welchem Hotel hast Du gewohnt bei der Nachtaufnahme von Bangkok? Viele Grüße, Petra

    Gefällt mir

    • Gute Wünsche kann ich brauchen – gestern Abend hab ich den lädierten Fuß ganz blöd verdreht – und jetzt ist wieder totale Schonung angesagt! Und das bei dem tollen Wetter draußen, die Kamera zappelt schon richtig in der Schublade rum und will raus!

      Gefällt mir

  5. Mein Koffer wäre in einer halben Stunde gepackt, wir waren schon so oft in Bangkok aber man findet immer etwas Neues, ich bin gerade vom Fernweh gepackt, wenn ich deinen Bericht lese, man könnte sofort zum Flughafen fahren, leider sind wir erst Mitte März wieder in Bangkok aber deine Berichte lassen Vorfreude aufkommen.
    Welche Kamera benutzt du aktuell ?
    Alles Gute für deinen hoffentlich bald geheilten Fuss
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    Gefällt mir

    • Das kann ich nachvollziehen – Bangkok gehört zu meinen absoluten Lieblings-Orten! Und irgendwie findet man dort immer wieder was Neues.
      Fotos mache ich derzeit meistens mit meiner Panasonic Lumix FZ200 – das Foto vom Fuß ist allerdings mit dem Handy aufgenommen 😉

      Gefällt mir

  6. Liebe Renate,
    ich hoffe, dass Du bald wieder ganz fit bist und wieder große Sprünge machen kannst.
    Vielen Dank für die ausführlichen Bangkok-Hinweise.Vieles habe ich auch schon entdeckt (z. B. gerade bei unserem letzten Aufenthalt den großen Buddha), vor allem, wenn Suchat seine Familie besucht und ich in der Zeit lieber in Bangkok zurückbleibe und dann auf Erkundungstouren gehe. Ende Januar wollen wir auch wieder einmal nach Thailand, allerdings besuchen wir dieses Mal die Familie zusammen.
    Übrigens: den Chatuchak-Markt erreicht man jetzt auch gut mit der Metro (Haltestelle direkt am Markt mit gleichem Namen, näher als die vom Skytrain). Ich war dort das letzte Mal, als ich auf dem Rückweg vom Busbahnhof Mo Chit war. Den kennt Ihr ja sicher auch. Ich war beeindruckt von seiner Größe und Vielfalt, vergleichbar unseren großen Eisenbahn-Bahnhöfen. Dagegen ist ja Hualamphong (der eigentliche „Bahnhof“) winzig und eine Oase der Ruhe.
    Ich werde aber Eure Hinweise noch genauer studieren und vielleicht das eine oder andere auch noch in Augenschein nehmen. Vielen Dank!
    Gruß Paul

    Gefällt mir

    • Danke für den Hinweis auf den Chatuchak Markt, lieber Paul – wir sind dieses Mal ja wieder an einem Samstag in Bangkok, da werde ich versuchen, meinen Begleiter dazu zu bringen, mal wieder hin zu gehen 😉 Ich liebe dieses Gedränge – Dieter eher weniger … Aber vielleicht landen wir doch eher wieder auf dem schwimmenden Foodmarket in Taling Cham.

      Gefällt mir

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s