Reisefertig ….???

P1130725In 3 Tagen geht es los. 70 Tage lang werden wir unterwegs sein.

Von Bangkok aus nach Myanmar, in den tiefen Süden, der noch vor wenigen Jahren für Touristen off-limits war. Später in den Nord-Osten Thailands, den Mekong entlang, durch den untouristischen Isan. Anschließend über Singapur nach West Australien und zum Schluss nach Bali.

Und alles ist – wie immer.

Seit mehr als 20 Jahren brechen wir praktisch jedes Jahr um diese Zeit zu einer größeren Reise auf.
Und seit mehr als 20 Jahren gibt es bei mir jedes Mal das Last-Minute Chaos …

Warum um alles in der Welt schaffe ich es eigentlich nie, alles Notwendige rechtzeitig zu regeln, zu erledigen? Warum scheint der Abflugtermin immer so ewig weit weg zu sein – um dann plötzlich und unerwartet quasi vor der Tür zu stehen?

Warum kaufe ich im Sommer keine neue Sandalen, obwohl ich genau weiß, dass die alten die nächste Reise nicht mehr überstehen werden? Stattdessen wird dann im November hektisch das Internet durchforstet. Und warum hab ich immer noch keine neuen Passbilder?

Dabei gibt es eine absolut perfekte To-Do-Liste, auf der akribisch alles aufgelistet ist, was besorgt werden muss oder zu erledigen ist, wenn man fast drei Monate weg will. Die über Jahre hinweg perfektioniert wurde. Und …. an die ich mich schlicht und ergreifend nicht halte.

Diejenigen, die auch immer auf den letzten Drücker Arbeiten erledigen, die erst eine Woche vor dem Abgabetermin mit der Stoffsammlung anfangen, werden das sicher verstehen. Die anderen ….

Aber – irgendwie klappt es trotzdem jedes Jahr. Irgendwann sind die Koffer aus dem Keller geholt und gepackt.
p1200493
Zwar fehlt zum Schluss doch immer das eine oder andere – aber fast überall auf der Welt kann man fast alles kaufen.

Und am Ende jeder Reise staune ich meist, was da alles überflüssiges eingepackt worden war. Nie getragene T-Shirts, Body-Lotion, die wochenlang unberührt im Koffer ruhte, Jacken und Pullover, die nie ausgepackt wurden. Deshalb – schreibe ich jedes Jahr eine kleine Liste mit all den Dingen, die überflüssig waren und nie gebraucht wurden. Und denen, die vergessen worden waren und wirklich vermisst wurden.

Und ein Jahr später – ignoriere ich diese Listen großzügig, denn schließlich bin ich inzwischen älter, also reifer geworden und weiß viiiieeel besser als im Jahr zuvor, was wirklich eingepackt werden muss.

Und alles geht von vorne los.

Aber irgendwann stehen wir hier – dsc01135
oder sitzen da …
p1200374
… und dann ist alles egal – und wir freuen uns einfach nur noch, dass wir unterwegs sind!

Ach übrigens – wir haben auch perfekte Packlisten. An die ich mich ebenso wenig halte. Deshalb muss ich jetzt die Koffer nochmal auspacken, um zu schauen, was ich da eigentlich eingepackt habe … 😉

18 Kommentare zu “Reisefertig ….???

  1. Liebe Renate, lieber Dieter !
    Wir wünschen Euch eine wundervolle Reise, passt gut auf Euch auf ! Zu schade, dass es nun doch nicht klappt mit einem Wiedersehen in Yangon, wir haben uns schon so drauf gefreut… aber wir sehen uns sicher wieder !
    Alles Liebe,
    Doris und Walter

    Gefällt mir

  2. Wir sind gestern erst aus Thailand zurück gekommen und werden uns über den Abschiedsschmerz hinwegtrösten, indem wir die Blog-Einträge hier inhalieren und Euch virtuell begleiten – freu‘ mich schon drauf! Gute Reise und bleibt gesund 😘

    Gefällt mir

  3. Wünsche Euch eine wundervolle Reise. Bei uns geht es am 30.1. los nach Bangkok, Laos, Myanmar allerdings für nur 5 Wochen. Packen ist die Negativseite beim Reisen. Es gibt zu viele Sachen im Schrank die rufen „Wir wollen auch noch mit!“.
    Eine Frage, was sind das für Beutel in die Ihr die Sachen verpackt? Sieht praktisch aus.
    Liebe Grüße
    Christina

    Gefällt mir

    • Ohne diese Packbeutel wäre das Packen (und vor allem das ständige Aus- und Einpacken unterwegs) fast unerträglich! So ist es ganz einfach – Tasche raus aus dem Koffer, rein in den Hotelschrank, und alle T-Shirts usw. sind immer beisammen.
      Meine sind von IKEA, die haben oder hatten die im Family-Shop. Ein kompletter Satz hat 2 große für Hemden/T-Shirts, einen für Schuhe und einen kleineren für Socken/Unterwäsche usw. Gibt es aber auch bei Amazon usw. – und ohne diese Dinger würde ich nicht mehr reisen !

      Auch euch eine tolle Reise in (fast) die selben tollen Länder – da wären wir uns ja fast begegnet!

      Gefällt mir

  4. Sehr amüsanter Beitrag. Vor allem der Abschnitt über die überflüssigen Kleidungsstücke, die man jedes Mal -trotz bester Absichten und optimierter Packliste- wieder eingepackt hat und ungetragen, wenn auch zerknittert, zu Hause wieder auspacken darf, könnte von mir stammen 😉
    Ich wünsche euch eine wundervolle, pannenfreie und erlebnisreiche Reise, so wie jeden Winter seit 20 Jahren 🙂
    Liebe Grüße,
    Brigitte

    Gefällt mir

    • Na – ihr lebt ja auch in einer Gegend, wo andere Urlaub machen 😉 Da will man ja gar nicht weg – wir wären jedenfalls gerne noch ein bisschen an der Ostsee geblieben!
      Dir und den Katzen wünsche ich ein wunderbares Jahr – und freue mich schon wieder auf neue Fotos und Gedanken von dir!

      Gefällt 1 Person

  5. Hihi, ich kenne das. Ich denke auch immer „Ich hab ja alles erledigt und besorgt“ und dann, wenn ich packe denke ich „Oh mist, ich brauche ja noch nies und das und jenes.“
    Und ich nehme mir vor jedem Schiffs-Vertrag vor, weniger einzupacken, da ich ja eh meistens in Uniform bin. Und trotzdem packe ich unsinniges Zeug ein „Ach komm, ein T-Shirt mehr ist doch okay, musste weniger oft waschen“… HAHAHA… nee… is klar… aber okay, so sind wir glaub ich alle 😀

    LG und eine schöne Reise
    Mel

    Gefällt mir

    • Also – wenn es sogar ein Reiseprofi wie du nicht schafft, wirklich nur das mitzunehmen, was man tatsächlich braucht, bin ich ja erleichtert!
      Aber – trotz unseres Pack-Chaos genießen wir beide das Reisen doch total!!!

      Gefällt mir

    • Vielen Dank für deine lieben Wünsche – und euch viel Spaß mit der Ukulele😉 Bis Emily so perfekt ist wie Marilyn Monroe, wird es wohl ein bisschen dauern – aber die Hauptsache ist, dass sie Freude am Spielen hat.
      Ein wunderbares Jahr wünsche ich euch – und drücke die Daumen für’s Geschwisterchen. Ich werde am Ball bleiben 💚

      Gefällt 1 Person

  6. Ich freu mich schon wieder auf deine Berichte hier im Winter – der jetzt endlich gekommen ist. Auf meiner 3. Myanmarreise waren wir vor 2 Jahren auch im Süden und es war wirklich tarumhaft! Nehmt euch genug Zeit in Dawei und Umgebung und schaut in Meik bei Andre Schneegass (Reisebüro im neuen Grand Jade Hotel) vorbei und bucht bei ihm eine Tour ins Archipel. Das ging leider bei uns im August nicht.
    Ganz viel Freude und spannende Erlebnisse auf eurer Tour.
    Barbara

    Gefällt mir

    • Danke für deine lieben Worte – wir werden allerdings doch nicht bis Myeik kommen. Da zur Zeit die Flüge von Dawei nach Myeik nur extrem unregelmäßig gehen, haben wir etwas umarrangiert.

      Wir hatten aber schon Kontakt mit Andre und werden uns das fürs nächste Mal aufheben 😉 – evtl. dann von Ranong aus, über Kawthaung…

      Gefällt mir

  7. Haha, so geht es uns auch immer. Immer am letzten Drücker und immer extrem viele Sachen mit, die wir nie brauchen 😀 Alles Gute trotzdem für eure Reise 🙂

    Gefällt mir

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s