Wat willst du??? Chiang Mai!!!

P1270609Wenn’s was reichlich gibt in Chiang Mai, dann sind es Wats.

In jeder noch so kleinen Straße gibt es mindestens einen, oft sogar mehrere. Wats sind das Thai-Pendant der Pagoden in Myanmar.

Nicht immer so golden wie dort, sondern vor allem die ganz alten oft aus Holz. Aber fast immer wunderschön.

Deshalb gab’s heute Vormittag erst mal einen Wat-Lauf.

Man kann hier wirklich kaum eine Straße entlang gehen, ohne einen Wat zu besuchen. Und weil auf unserer Strecke einige der ältesten und schönsten liegen, stand alle paar Meter eine kürzere oder längere Wat-Visite an.

Der Wat Fon Soi beeindruckt mit Schlangen am Treppengeländer, ein paar Meter weiter liegt der wenig besuchte Wat Jedlin.

Unter einem Baum im Hof ein riesiger Buddha-Kopf, hinter dem Tempel ein uralter Chedi.

Über eine kleine Brücke geht’s ins Kloster, davor ein Schrein mit unglaublich lebensechten Wachsstatuen von 3 alten Mönchen bzw. Äbten.

Erheblich mehr los ist im Wat Chedi Luang. Hier drängeln unzählige Touristen – es ist allerdings auch eine der größten und bedeutendsten Anlagen. Außerdem ist dort auch die Buddha Lanna University untergebracht.
P1270626
Mönche segnen Gläubige, indem sie mit Reisigbündeln Wasser auf die Gläubigen versprühen.
P1270633
Im hinteren Bereich steht der unvollendete Chedi, mit erstaunlich realistischen Elefanten-Skulpturen, im 14. Jh. begonnen, aber nie zu Ende gebracht.
P1270637
P1270639
Ziemlich kurios – auf dem Gelände befindet sich auch ein Schrein mit der Stadt-Säule (Lak Mueang) von Chiang Mai – die dürfen aber nur Männer sehen! Ein Schild weist mit Nachdruck darauf hin – als Begründung wird angegeben, das Frauen menstruieren und deshalb unrein sind …
P1270624
Im hinteren Teil des Areals stehen noch ein paar eindrucksvolle Tempel aus Teakholz.
P1270644
Und ein wunderschöner Buddha im goldenen Spitzengewand liegt in einem kleinen Häuschen.
P1270650
Immer wieder deutliche Anzeichen dafür, dass gerade chinesisches Neujahrsfest ist. In einem der Tempel hängen Fahnen mit den chines. Tierkreis-Zeichen.
P1270657
Restaurants und Geschäfte sind mit glückbringenden roten Laternen und Schirmen geschmückt.
P1270662
P1270665
Für uns ist jetzt aber Schluss mit der Bummelei, wir müssen zum Flughafen, unseren Mietwagen abholen. Richtige Taxis sind weit und breit nicht zu sehen – weil es zum Flughafen aber nicht sehr weit ist, nehmen wir ein Tuktuk.

Unser Fahrziel löst ungläubiges Staunen aus – wir haben keinerlei Gepäck dabei und sehen auch sonst nicht aus, als wollten wir irgendwo hin fliegen. Aber ne Fahrt ist ne Fahrt – also tuckern wir zum Flughafen.

Vorbei am Wassergraben und den Resten der alten Stadtmauer, die die Altstadt umschließen, ein exakt 2 km langes Quadrat.
P1270668
P1270671
Die Übernahme des Wagens geht flott, die Rückfahrt in die Stadt ebenso – und netterweise hat unser Hotel Parkplätze für Gäste.

Danach – ging nicht mehr viel. Meine Erkältung wurde immer heftiger (und sollte sich in den nächsten Tagen noch massiv verschlechtern, deshalb herrschte auch ein paar Tage Funkstille im Blog) – also war da nur noch ein schnelles Abendessen. Zwar gab es diverse Leckereien auch direkt vor unserer Haustür, auf dem Nachtmarkt …
P1270689

… wir zogen jedoch ein normales Lokal vor. Und davon gibt es in Chiang Mai reichlich – und fast alle sind richtig gut!

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s