Boxenstop in Taipei

6./7. Januar 2018
Rund 12 Stunden Flug lagen heute vor uns, von Frankfurt nach Taipei. Und 18 Stunden später werden weitere 9 Stunden folgen, von Taipei nach Melbourne.

Dass wir in Taipei reichlich Gelegenheit haben, uns die Beine zu vertreten und/oder uns auszuruhen, ist deshalb nicht schlecht.

Aber zunächst mal mussten wir ja in die Luft kommen – und das ging alles mehr als reibungslos.

Kaffee gab’s auf dem Zimmer, auf dem Weg zum Check-in noch schnell ein lecker belegtes Brötchen gekauft, dann pilgerten wir zügig zum Terminal 2. Der Airrail Check-in fiel aus, die Schalter waren nicht besetzt.

Aber auch so ging es mühelos – mit den heutigen 4-Rollen-Koffern, die wie ein Hund an der Leine brav neben einem herrollern, ist das alles ziemlich entspannt.

Einmal quer durch’s Terminal 1 zum kleinen Bähnchen, das die Passagiere im 2-Minuten-Takt zum Terminal 2 bringt. Dort war an den Schaltern von China Airlines nicht viel los – was vielleicht auch daran lag, dass wir hier den schnellsten Check-in aller Zeiten erlebten.

Die freundliche Dame brauchte für die Gepäckabfertigung und Ausstellung von 4 Bordkarten keine zwei Minuten und hatte in dieser Zeit auch noch gecheckt, ob wir ein Visum für Australien haben (australische Visa stehen nicht im Pass, sie sind lediglich irgendwo elektronisch hinterlegt und werden anhand der Passnummer abgefragt). Es gibt Airlines, da steht man gerne auch mal 10 Minuten, während die Mitarbeiter irgendwas in ihren Computer eingeben.

Genauso entspannt ging es weiter. Das Boarding begann bereits eine knappe Stunde vor dem geplanten Start, ging unglaublich effizient und zügig – und der Abflug war auf die Minute pünktlich!

Von unseren Sitzplätzen waren wir sehr angetan – die Premium Economy Class hat eine kleine Kabine mit nur 8 Reihen, reichlich Platz für Beine und Po, breite Armlehnen und neben einer kleinen Box mit Kosmetik, Schlafbrillen, Ohrstöpseln sowie Zahnbürste und Kamm gab es sogar Pantoffeln!

Flugzeug-Essen verschmähen wir meistens, auch heute konnte uns das Angebot nicht wirklich überzeugen. Nur das Hägen Dasz Eis zum Nachtisch, begleitet von einem kleinen Kuchen, war lecker. Zur Halbzeit gab es dann noch Obst und ein Brötchen. Und regelmäßig lief jemand mit Wasser und Saft durch die Reihen – austrocknen kann man hier garantiert nicht!

Dank sehr bequemer Sitze und einem guten Filmangebot ging die Zeit überraschend schnell rum – und der Pilot und günstige Winde sorgten außerdem dafür, dass wir fast 45 Minuten früher als geplant, um 5:25, in Taipei eintrafen. Hier erwartete uns strömender Regen – wir fühlten uns also sofort wie daheim!

Die beim Flug eingesparte Zeit standen wir dann allerdings bei der Immigration herum – es ging quälend langsam. Aber dann war auch das geschafft und wir machten uns auf die Suche nach dem Schalter, wo man sich für die Stadtrundfahrt anmelden konnte. Nur – der war noch zu, denn es war noch keine 7:00 Uhr!

Den Shuttle-Bus zum Hotel zu finden, war nicht ganz einfach und als wir ihn endlich gefunden hatten, war der Bus gerade weg, der nächste kam erst 30 Minuten später. Im sintflutartigen Regen ging’s ins nur 5 Minuten entfernte Novotel Airport Hotel – und dort gab es ein sehr ausgiebiges Frühstück!

Anschließend lockte das Bett deutlich mehr als eine Busfahrt mit etlichen Fotostopps im unaufhörlichen Regen.

Wir hoffen jetzt einfach mal, dass bei der Rückreise das Wetter besser sein wird!

Tja – und jetzt haben wir 6 Stunden prima geschlafen, Kaffee getrunken – und draußen wird es bereits wieder dunkel, es ist inzwischen schon 17:30. Wäre es nicht so trüb und schon fast dunkel, könnten wir die Flugzeuge starten und landen sehen – der Flughafen ist direkt nebenan.

In drei Stunden bringt uns das Shuttle zum Terminal 2 und es geht weiter – in eine hoffentlich trockenere Zone!

So sind wir gestern geflogen – allerdings dauerte es nur 11:45 Stunden, bis wir in Taipei waren:

 

 

4 Kommentare zu “Boxenstop in Taipei

    • Also bei Businessclass lasse ich da auch durchaus mit mir reden – werden wir ja in ein paar Tagen auf dem Flug nach Neuseeland wieder probieren können!

  1. Super gestartet, guten Weiterflug und schönen Aufenthalt in Australien.
    Danke für die Ausführliche Berichterstattung der Premium Economy Class, so weiss ich schon was uns erwartet. Liebe Grüsse

  2. Guten Weiterflug! Dein Bericht facht das Fernweh weiter an. Noch 46 Stunden, dann geht’s los…

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: