There’s no cure like travel ….

… to help you unravel
The worries of living today.
When the poor brain is cracking
There’s nothing like packing
A suitcase and sailing away ….
(Cole Porter)

Recht hat er, der Cole Porter! Der Song aus dem Musical „Anything Goes“  trifft den Nagel auf den Kopf! Hätte von mir stammen können.

Obwohl – das mit dem Koffer packen müsste nicht wirklich sein … Irgendwie ist das fast so schlimm wie ein Großputz! Allerdings ist man doch ein bisschen mehr motiviert, denn es winkt ja eine schöne Reise. Trotzdem – auch nach zig Jahren und noch mehr Reisen ist das heimische Kofferpacken das, was ich am wenigsten mag.

Zum einen wegen der unzähligen Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Was geht mit, was bleibt da und wie kriege ich das alles letztlich so unter, dass noch genug Platz für all das bleibt, was unterwegs so noch dazu kommt. Wir reisen mit zwei eher kleinen Koffern, mehr als 17-20 kg pro Koffer haben wir nie dabei, eher weniger. Wenn man mit Bussen, Bahnen und Booten unterwegs ist und sein Gepäck meistens selbst tragen und verstauen muss, ist jedes Kilo weniger ein Gewinn.

Und dann muss ja auch noch strategisch gepackt werden! Da ich immer befürchte, dass doch mal irgendwo einer der Koffer hängen bleibt, wird alles möglichst gleichmäßig auf beide Koffer verteilt. Also nicht „mein Koffer“ und „sein Koffer“ , sondern zwei Mal „unser Koffer“. Damit im Fall der Fälle zumindest die Hälfte unserer Habseligkeiten am Ziel ankommt.

Tja – und genau diese Entscheidungs- und Verstauungsprozesse stehen mal wieder unmittelbar bevor! Denn in 11 Tagen geht’s los.

80 Tage werden wir dieses Mal unterwegs sein – und es geht in dieser Zeit nicht um die Welt, aber doch durch einen gehörigen Teil von Südostasien. Gestartet wird allerdings etwas außerhalb, in Hongkong.

Die Gesamtroute sieht so aus: FrankfurtHongkong – Bangkok – Laos (Luang Prabang-Vang Vieng-Vientiane-Pakse-Champasak-Don Khone)-Thailand (durch den Isan hoch bis Chiang Mai)- Myanmar (von Kawthaung tief im Süden bis zum Inle See im Norden und am Ende noch ein paar Strandtage am Ngapali Beach) und zum Schluss über Bangkok und Hongkong wieder nach Hause.

Geflogen wird dieses Mal mit der Lufthansa – gebucht hatten wir eigentlich Austrian Airlines, die im Frühsommer ein unglaublich günstiges Businessclass-Angebot nach Hongkong auf den Markt geworfen hatte, dem wir nicht widerstehen konnten. Nur um im August dann zu erfahren, dass die Strecke eingestellt wird, weil die Nachfrage zu gering ist.

Zum Glück ist Austrian eine 100%ige Tochter der Lufthansa, die Mutter nahm also die Fluggäste der Tochter auf – und wir kommen jetzt in den Genuss eines Fluges im Oberdeck der legendären  B747-8, dem derzeit längsten Flugzeug der Welt. Die Treppe nach oben in den Buckel der Jumbos hatte ich jahrelang sehnsüchtig beäugt, wenn wir auf dem Weg in die Holzklasse waren – und mir nicht vorstellen können, dass wir da mal selbst rauf gehen und oben sitzen können.

Aber jetzt wird es doch Realität – am 17. Dezember um 22:10 starten wir mit LH796 Richtung Hongkong. Und werden oben sitzen!

 

18 Kommentare zu “There’s no cure like travel ….

  1. Hallo, was für eine tolle Reise! wir waren 2017 im Süden von Laos. Den Isaan haben wir vor einigen Jahren gemacht. Einfach schön, am Mekong entlang. Und dann noch Myanmar. Freue mich auf Deine Berichte und Bilder. Dann kann ich mitreisen. Mein Mann ist seit Pfingsten Sauerstoffpatient, Flüssigsauerstoff d.h. nix mehr fliegen. Also werde ich in Gedanken mit euch reisen. Ganz viel Spaß, schönes Wetter und bleibt gesund.
    Liebe Grüße
    Christina

  2. Yiieha! Dann gibt’s ja bald wieder tolle Sonnenbilder 😉 Ich wünsche Euch viel Spass und tolle Eindrücke. Und bin natürlich gespannt auf Deinen Blog.
    (Mindestens so gespannt bin ich allerdings auch auf unser „kofferpacken“ – 2x Motorradhelm (die passen aber mal gerade eben so in die Tasche..), 2x entsprechende Stiefel, der Rest wird vor Ort geliehen, sonst haut’s mit dem Gewicht NIE hin. In 80 Tagen geht’s bei uns los :))))

      • Neuseeland 😍😍😍 1 wo. Moped in Coromandel, 2 wo. WoMo Nordinsel, dann noch 1 wo. Farm“urlaub“ in Australien bei der ‚kleinen Schwester‘ und drei Tage Sydney – also alles viel zu kurz 😉
        (meinen Doppelkommentar kannst Du gern löschen, hier spinnt gerade einige IT)

        • Wow – das klingt echt gut! Hoffentlich kann man dann bei dir auch einiges nachlesen und -sehen! Ich bin schon gespannt – bis ihr losfahrt, sind wir ja schon fast wieder daheim und ich hab dann Zeit, deine Reise zu genießen 😉

  3. Toll! Eine ähnliche Route habe ich Anfang des Jahres gemacht, das wird sicher eine super Zeit für euch! Eine gute Reise, ich freue mich schon auf die Berichte! Südostasien ist so traumhaft! Liebe Grüße

    • Südostasien ist wirklich traumhaft – und nachdem wir in letzen Winter ja „nur“ in Australien &Neuseeland waren, haben wir leichte Entzugserscheinungen. Dir geht’s offenbar ähnlich!

  4. Oh, wie ich euch beneide ums Koffer packen. Wir werden in diesem Winter „nur“ 3 Wochen in unseret zweiten Heimat in Griechenland sein. Umso mehr freue ich mich auf eure Berichte. Ihr habt mal wieder eine Traumroute zusammen gestellt. Fast überall war ich schon ,mit Ausnahme von Hongkong. Ich werde lesen, was sich verändert hat.

    • In Hongkong waren wir zuletzt vor 8 Jahren – das ist dort eine halbe Ewigkeit und vermutlich hat sich viel verändert. Da wir dieses Mal aber 9 Tage Zeit haben, können wir hoffentlich alles neu entdecken. Und hoffen sehr, dass dieses Mal das Wetter mitspielt – beim letzten Besuch hatten wir 4 Tage Regen!

  5. Woww, eine super Reise habt ihr vor. Da freue ich mich sehr auf die Berichte die da kommen, einiges durfte ich auch schon sehen. Auf jeden Fall wünsche ich jetzt schon alles Gute für die Reise, viele interessante Begegnungen, gute Gesundheit und einfach gesagt „geniesst es“. Wünsche noch kurzweilige Tage bis zum Start und guten Flug „da oben“ 🙂 Liebe Grüsse Iris

    • Wir hatten leichte Entzugserscheinungen, was Südostasien angeht – und es verändert sich dort alles dermaßen rasant, dass man Reisen dort hin nicht aufschieben sollte.
      Jetzt brauchen wir nur noch gutes Wetter für den Start in Hongkong (letztes Mal hat es andauernd geregnet) – dann passt alles!

  6. Wow, das nenne ich eine Reise! 80 Tage sind so wahnsinnig lang! Ich bin total neidisch und freue mich gleichzeitig schon sehr auf neue Einträge hier im Blog. Der Flug im Oberdeck der Queen of the skies von Lufthansa setzt dem ganzen ein würdiges Krönchen auf. Ich wünsche Euch noch schöne Vorfreude und einen tollen Reisebeginn in der übernächsten Woche!

    • Oh ja – auf die Königin der Lüfte freuen wir uns auch schon ganz besonders! Und ich freue mich sehr, mal wieder von dir zu hören bzw. zu lesen!

  7. Obwohl wir mehrmals im Jahr unterwegs sind und es auch eine persönliche Packliste gibt, haben wir wieder etwas vergessen. Es sind die Kleinigkeiten… Denkt an die Kamera, das ist neben den Papieren das Wichtigste. Welche Kamera nimmst du mit? Ich bin sehr gespannt auf eure Erlebnisse und wünsche eine tolle Reise und vor allem ein gesundes Wiederkommen im Neuen Jahr. Herzliche Grüße aus Lanzarote. Annette

    • Haha – die Kamera! Du weißt ja, dass die mir unterwegs gelegentlich abhanden kommt – du denkst also vermutlich an eine Zweitkamera 😉 Die (eine winzige Sony Cybershot für Notfälle) hat mein Mann fürsorglich schon mal rausgesucht und den Akku geladen …
      Ich hoffe aber inständig, dass ich sie dieses Mal NICHT brauche!

  8. Ich kann nur sagen , Chapeau! Wir sind auch immer gern in Südostasien unterwegs, aber eure Selbstfahrertouren sind schon etwas besonderes , das haben wir früher auch gemacht, dem Alter geschuldet nur noch kleinere Abschnitte.
    Wir freuen uns auf deine Berichte, ab Februar sind wir auch in Thailand unterwegs
    Liebe Grüße und viel Vorfreude
    Brigitte

    • Tja – wie lange wir das Herumreisen mit dem Mietwagen noch machen können, wissen wir auch nicht (in manchen Teilen Australiens bekommt man ab einem bestimmten Alter ja nicht mal mehr einen Mietwagen) – aber so lange es geht, werden wir autonom unterwegs sein. Und ich freue mich, wenn du uns virtuell dabei begleitest!
      Wo werdet ihr denn in Thailand sein?

      • Zuerst Bangkok und Bang Saen, dann von Phuket nach Khanom und weiter über Khao Sok nach Khao Lak

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: