4./5. März – Total verregnet: Im Vorland der Drakensberge

Man schläft prima, wenn es regnet. Wenn das gleichförmige Trommeln auf dem Dach einen in den Schlaf lullt und man es warm und trocken hat. Aber man wacht nur sehr ungern auf, wenn es draußen schüttet!  Es hatte gestern… Weiterlesen

03.03. – Alle wollen hin: Clarens und Golden Gate Highland Park

Jeder, wirklich jeder, der hörte, wohin wir heute fahren wollen, bekam einen verklärten Gesichtsausdruck und sehnsuchtsvolle Augen. Clarens scheint ein Stückchen heile Welt zu sein, ein Ort, (oder besser Örtchen), wo alles noch in Ordnung ist. Wo die… Weiterlesen

02.03. – Nach Bloemfontain

Bloemfontein – Blumenbrunnen, das klingt richtig schön! Im Jahre 1840 gründete Johannes Nicolaas Brits eine Farm an einer von Blumen gesäumten Quelle und nannte sie „Bloemfontein“. 10 Jahre später war daraus eine Gemeinde geworden, 1854 wurde sie Hauptstadt… Weiterlesen

01.03. – Durch die Große Karoo: Graaff-Reinet und Valley of Desolation

Trostlos, verlassen, verzweifelt, verwüstet – das alles bieten Übersetzungs-Apps an, wenn man „Desolation“ eingibt. Ganz anders unser Gastgeber Mr. Hitge von der Hitgeheim Country Lodge – der geriet förmlich ins Schwärmen, als er hörte, wohin wir heute fahren… Weiterlesen

28.02. – The Lion sleeps tonight …. Im Schotia Game Reserve

Wir haben absolut NICHTS! dagegen, wenn der Löwe nachts schläft! Ganz im Gegenteil – er sollte nämlich gerne tagsüber aktiv sein und sich endlich mal zeigen! Jetzt sind wir schon über einen Monat in Südafrika, haben jede Menge… Weiterlesen

27.02. – Vom Mistkäfer bis zum Elefanten : Im Addo Elephant Nationalpark

Früh aufstehen war heute die Devise! Es sollte wieder bis zu 38°C heiß werden, da verkrümeln sich selbst große Tiere tagsüber gerne im tiefen Schatten und sind nicht zu sehen. Und sehen wollten wir natürlich mindestens die Hälfte… Weiterlesen

26.02. – Kultur und Natur: Grahamstown und Hitgeheim

„Beware – the road is really dangerous!“ warnte uns Lou bei der Abfahrt von unserer fürstlichen Unterkunft in Kenton, als sie hörte, dass wir über Grahamstown fahren wollten. Vor meinem geistigen Auge tauchten Bilder von Überfällen, kriminellen Banden… Weiterlesen

25.02. – Sonne und Wind, Sand und Meer: Kenton-on Sea

Die Nacht war ziemlich unbequem. Mein Rücken stand quasi in Flammen und juckte gleichzeitig fürchterlich. Nur – zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch gar nicht, was das überhaupt war, und dachte eher an irgendwelche tierischen Verursacher! Jedenfalls war… Weiterlesen

24.02. – Kleine Schlammschlacht ….

Die Nacht war – sagen wir mal – spannend und ereignisreich. Ein Gewitter jagte das andere, unser Zelt zitterte unter den Donnerschlägen, die Blitze machten es taghell, es regnete nicht nur, sondern goss in Strömen. Es war ziemlich… Weiterlesen

23.02. – Auf der Jagd nach wilden Tieren: Im Sibuya Game Reserve

Für eine Nacht genügt eine kleine Tasche – wir reisen also heute mal mit leichtem Gepäck! Allerdings hat der Wetterbericht für heute und morgen leider Regen und Gewitter angesagt, die Regenjacken sind also eingepackt! Morgens sieht es aber… Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: