Die letzten Wochen waren nicht ganz einfach.

Nicht nur für uns, nicht nur für diejenigen, die unterwegs waren, sondern für alle Menschen. 

Diese Reise war eine voller unerwarteter Wendungen, eine Reise der Umbuchungen, Stornierungen, immer wieder Neu-Orientierungen.

Das begann bereits vor unserer Abreise – denn eigentlich geplant war, ab Mitte Februar von Sydney aus bis Brisbane zu reisen und am 12. März über Singapur nach Yangon zu fliegen für eine Woche entspannten Strandurlaub am Ngapali Beach. Weiterlesen

Fraser Magic heißt die Vermietungsfirma, wo wir für zwei Tage einen Landrover gemietet hatten – und wir hofften sehr, wenigstens ein bisschen was von der Magie der Insel erleben zu können.

Das Ganze steht und fällt jedoch mit dem Wetter, und das hatte uns die letzten Tage wirklich nicht verwöhnt!

Aber heute morgen konnten wir sogar einen Sonnenaufgang vom Feinsten erleben – das ließ auf Gutes hoffen! Weiterlesen

Es ist Sonntag. So ein richtig schöner Sommer-Sonntag-Morgen. Mit blitzblankem Himmel, strahlender Sonne, leichtem Wind.

Ideal für ein gemütliches Frühstück mit allem, was unser Kühlschrank so her gibt. Und das ist so einiges!
Tasmanischer Räucherlachs, Schinken, Cheddar, cremiges Joghurt, Orangensaft, krosses Sauerteigbrot. Nur Eier gibt es nicht, weil wir keinen Herd haben. Und in der Mikrowelle klappt das nur sehr bedingt bei mir!
Weiterlesen

Die Wetterapp sorgt für schlechte Laune: Für morgen ist ein rapider Wetterumschwung angesagt! Ein Temperatursturz auf knapp 20°, nur eine einzige Stunde Sonne – ansonsten Regen.

Also – der heutige Tag muss richtig ausgenutzt werden!

Denn noch scheint die Sonne vom makellos blauen Himmel, das Thermometer zeigt um die 30°C. Mit einem leichten Wind ist es aber richtig angenehm! Weiterlesen

Heute war ebenfalls Feiertag – alle zogen mit Surfbrettern, Kanus, Kind und Kegel an die Strände der Umgebung.

Weit muss man hier nicht fahren – der „Hausstrand“ von Margaret River liegt in Prevelly, ca. 8 km entfernt.

Hier mündet der Margaret River ins Meer – zumindest dann, wenn er genug Wasser führt. Sonst endet er auch schon mal ein paar Meter vor der Wasserfront. Weiterlesen

Von Kalbarri bis zu unserem nächsten Ziel, der Jurien Bay, ist es nicht allzu weit. Also genug Spielräume für Sidekicks. 

Und für einen größeren Einkaufsstopp in Geraldton. Das lange Wochenende um den Australia Day steht bevor, und wir befürchten, dass am Montag möglicherweise einige Supermärkte geschlossen sind. 

Da deckt man sich lieber rechtzeitig ein. Weiterlesen

…. muss auch mal sein!

Schließlich sind wir fast drei Monate lang unterwegs, da kann man es auch ab und zu mal ganz langsam angehen lassen!

Nachdem die letzten beiden Tage immer recht frühes Aufstehen angesagt war, schliefen wir heute mal richtig aus!

So lange, dass sich Kerry schon Sorgen machte und ziemlich erleichtert reagierte, als wir uns so gegen 10 Uhr endlich zum Frühstück auf die Terrasse bequemten.  Weiterlesen

Terracottafarbene Sandpisten, rostrote Klippen.

Tiefblauer Himmel, blassblaues, leucchtendes Meer.

Schneeweißer Muschelsand, cremeweiße Salzseen ….

Dazu dann noch tiefes bis zartes Grün an Büschen und Bäumen, silbergraue Rinde an abgestorbenen Zweigen und hin und wieder ein bisschen Rosa. Weiterlesen

Als wir vor zwei Tagen aus Perth losfuhren, hatte das Wetter eine kleine Kehrtwendung gemacht. Statt strahlend blauem Himmel gab es morgens dicke Wolken, heftigen Wind und Niesel bei gerade mal 22°. 

Bis Geraldton änderte sich wenig – allerdings nahm der Wind stetig zu.

Heute morgen starteten wir erneut bei 22°C und heftigem Wind – je weiter nördlich wir kamen, desto stärker blies es. Gleichzeitig stiegen die Temperaturen aber auch laufend an. Weiterlesen

Im Moment sitzen wir im Flughafen Frankfurt und warten auf unseren Flug nach Paris. Und morgen geht’s dann weiter nach Bangkok!

Gestern noch in Myanmar, heute in Paris, morgen in Bangkok????

Nicht wirklich – den letzten Tag in Myanmar, am Ngapali Beach haben wir nämlich bereits im März des letzten Jahres erlebt. Nur hab ich es irgendwie total verpennt, diese Reise blogmäßig auch wirklich abzuschließen … Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: