So schön es in den blauen Bergen war – wir wollten doch noch etwas mehr von New South Wales sehen.

Es fiel uns nicht leicht, zu gehen – das Lurline House und Peters Gastfreundschaft (nicht zuletzt sein grandioses Frühstück!) waren ein wunderbares Erlebnis.

Auch die Ruhe hier oben und die weiten Ausblicke in immer wieder atemberaubende Landschaften ließen uns – mal wieder – wünschen, wir könnten länger bleiben und vieles genauer und mit mehr Muße genießen. Weiterlesen

Eine zwar sehr kühle aber gute Nacht und ein wunderbares Frühstück erleichterten den Start in einen trüben und nieseligen Morgen.

Peter zaubert in seinen Pfannen lockere Pfannkuchen, schaumige Rühreier oder Omeletts, es gab außerdem viel frisches Obst und wirklich guten Tee. Deshalb dauert das Frühstück gerne ein bisschen länger …

Im hübschen Nachbarort Leura gab es dann aber gleich Gelegenheit zum Frühsport – Weiterlesen

P1090928Heute haben wir alle Kaloriensünden der letzten Tage wieder getilgt!!!

Gefühlt sind wir heute sicher 20 km gelaufen, wahrscheinlich waren es deutlich weniger, aber dafür ging es viel rauf und runter.

Es begann schon am Morgen – die Koffer mussten runter zum Portier geschafft werden.

Dass hieß: Mit dem ganzen Gepäck erst mal mit dem Aufzug bis zur Lobby/Rezeption im 8. Stock fahren (unser Zimmer war im 22.Stock).  Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: