2015-02-06 06.02. - Eden 001Blau in allen Schattierungen am frühen Morgen. Meer bzw. Lake King und Himmel wetteifern in ruhigen Blautönen.

Kein Lüftchen regt sich. 

Es ist Sommer …

Frühstück auf dem Balkon. Noch mal die Koch-Möglichkeiten ausnutzen mit Spiegeleiern und Schinken, morgen haben wir keine Küche mehr. Weiterlesen

2015-02-05 05.02. - Mewtung 103Gestern Abend hatte uns unsere Gastgeberin einen Zettel an die Tür gehängt – sie muss schon frühmorgens weg und weiß nicht genau, wann sie wiederkommen wird.

Den Schlüssel sollen wir bei Abreise einfach in den Briefkasten werfen – und vorher gaaanz gemütlich unser Frühstück genießen …

So unkompliziert ist ein Checkout in Australien! Das Frühstück genossen wir, dehnten es aber nicht ewig aus, denn ein neues tolles Ziel lockte: Gippsland! Weiterlesen

2015-02-03 03.02. Wilsons Prom 001Lilly Pilly Gully Nature Walk, Whisky Bay und Squeaky Beach Track – alles Wanderrouten durch die Wildnis des Nationalparks Wilsons Prom.

Da heute kein Badewetter war und eine erneute Besteigung des Mount Oberon auch keine sehr hohe Priorität für uns hatte, war eine kleine Wanderung eine gute Option.

Gestartet wurde in Tidal River, einer Art überdimensioniertem Campingplatz, wo während der Schulferien die Hölle los ist. Heute war es allerdings sehr ruhig. Weiterlesen

KofferHeute ging alles ganz schnell – früh aufstehen, schnell frühstücken.

Schnell Sonne und blauen Himmel würdigen. Ganz schnell noch der Versuch, vom fahrenden Auto aus ein Foto von der tollen Brücke zu machen, die die breite Flussmündung des River Derwent überspannt.

Schnell noch tanken und blitzschnell einchecken, am Automaten …

Und der Flug ging auch ganz schnell vorüber. Weiterlesen

2015-01-22 006Prima geschlafen und aufgewacht mitten im Hochsommer.

26° schon am Morgen, 36° sollten es noch werden – da musste man schon gut überlegen, was man in der Stadt machen möchte. Der Botanische Garten und/oder St. Kilda mit seinem Strand waren denkbare Ziele.

Jedenfalls irgendwo ins Grüne. Weiterlesen

2015-01-21 11.47.45Manche sagen, die Great Ocean Road sei die schönste Straße der Welt.

Selbst wenn das nicht so sein sollte – sie ist sicherlich EINE der schönsten Straßen der Welt! Die man mit Genuss befahren sollte, mit viiiiel Zeit.

Immer wieder anhalten, vor oder zurück schauen, die intensiven Blau-Schattierungen von Himmel und Meer aufsaugen, das Weiß der Sandstrände, die Eukalyptus-Meersalz Mischung inhalieren … Weiterlesen

2015-01-20 10.13.55“It’s hard to be a cliff on the shores of Victoria” stand auf einem Hinweisschild. Da wird man nämlich ständig schwer gebeutelt – Wind, Regen und Meer setzen einem permanent zu, man franst aus, bekommt Löcher und Höhlen, bröselt so langsam vor sich hin – und verschwindet eines Tages im Meer.

Die relativ weichen Sandsteinklippen der Süd-Ostküste sind leichte Beute für Wind und Wasser, die Küste verändert sich deshalb auch permanent und sieht bei weitem nicht mehr so aus, wie sie die britischen Sträflingsschiffe vor ca. 250 Jahren vorgefunden haben. Weiterlesen

2015-01-19 14.08.20Wer denkt, wir fahren hier einfach so ganz faul und gemütlich in der Gegend rum, irrt. Wir laufen eine Menge.

Wir laufen sogar ziemlich viel – an Küsten und Flussufern entlang, zu Aussichtspunkten, durch Städte und Dörfer, zum nächsten Pub …

Vermutlich laufen wir bis zu 10 km pro Tag – genau wissen wir’s nicht, aber es fühlt sich jedenfalls so an! Vor dem Laufen kommt allerdings fast immer erst mal der Transfer per Auto. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: