P1210253Unser letzter Tag auf der Südinsel – wir fahren gemütlich Richtung Picton, von da aus gehen die Fähren rüber nach Wellington.

Schon früh am Morgen hat es 23° – es wird wohl wieder ziemlich heiß heute.

Noch mal Frühstück mit knackig-frischen Brötchen von Antonius, die letzten Reste aus unserer Kühltasche werden aufgebraucht, denn heute werden wir in einer Bed&Breakfast Pension übernachten, wo es Frühstück gibt.
Weiterlesen

P1210120Nein, nicht was ihr denkt … mit unserer Verdauung ist alles in Ordnung Zwinkerndes Smiley.

Das sind ganz einfach Maori-Namen (bzw. Teile davon) von Orten, die wir heute besucht haben. Rings um die Golden Bay.

Und auch wenn die Namen etwas seltsam klingen – die Orte und Gegenden sind es nicht. Sie sind wunderschön! Weiterlesen

P1200966Wir haben heute Halbzeit – seit fünf Wochen sind wir unterwegs, weitere fünf liegen noch vor uns.

Dass die zweite Halbzeit mit strahlendem Wetter beginnt, lässt auch uns strahlen. Der Sommer scheint sich aufs Bleiben eingerichtet zu haben – und es macht einfach erheblich mehr Spaß, wenn alles im hellen Sonnenlicht liegt…

Auf den ersten Kilometern unserer heutigen Fahrt begleitet uns die imposante Kette der Kaikoura Ranges auf der linken und das Meer auf der rechten Seite. Weiterlesen

P1200864Wer sagt’s denn – man muss nur früh genug hin, dann gibt’s Langusten in Hülle und Fülle!

Obwohl wir nun wirklich nicht hetzten – erst mal wurde ausgeschlafen.

Dann der tolle Sommer-Morgen mit einem ausgedehnten Frühstück genossen. Dann Wäsche gewaschen und in der Sonne aufgehängt …

Und dann … dann ging’s zum “Original World Famous Kaikoura Seafood BBQ”-Stand!!! Wo Maori diverse Köstlichkeiten aus dem Wasser servieren. Weiterlesen

P1200848Akaroa bleibt im Trüben …

Die Wolken hängen weiterhin so tief, dass auch heute eine Fahrt über die Summit Road nicht angezeigt ist.

Wir nehmen deshalb den SH (=State Highway) 75, der zwar deutlich tiefer liegt, aber auch hier sind die Aussichten nicht schlecht.
Erst mal um die Bucht herum …

Weiterlesen

P1200636… erquickend und labend!
Ehrlich – Green Lips sind so was von lecker!!!

Und noch dazu in einem romantischen Garten, an einem Sommer-Abend. Mit duftenden Rosen und Lavendel um uns herum.

Leider nur bei wenig sommerlichen Temperaturen.

Damit endete der Tag so, wie er begonnen hatte. Leicht unterkühlt. Weiterlesen

P1200572Am Nationalfeiertag haben viele Kiwis frei und wer kann, fährt raus aufs Land – ans Meer oder in die Berge.

Und trifft dort auf blauen Himmel, blaues Meer – oder eben auch auf blaue Seen, blaue Kanäle … (und am späteren Abend auch auf jede Menge blaue Kiwis  Zwinkerndes Smiley )

Auch wir erleben heute ein blaues Phänomen nach dem anderen! Weiterlesen

P1200433Es war kühl heute morgen – nicht eiskalt (das kam später), aber 16° sind nicht unbedingt meine Wohlfühltemperatur. Und die Sonne machte sich auch ziemlich rar…

Nach einem ausgedehnten Plausch mit Gavin über die allgemeine Welt-Lage und die in Dunedin insbesondere (die Bürger machen mobil gegen die Invasion der Camper-Vans, die sich einfach überall hinstellen – vor allem natürlich dort, wo’s schön ist), machten wir uns auf den Weg Richtung Norden. Weiterlesen

P1200323Jaaa – ich weiß! Es fehlen ein paar Tage, drei Tage, um genau zu sein.

Aber manchmal verquatscht man sich eben mit netten Leuten bis in die Nacht (z.B. in Invercargill) oder der Zug hat Verspätung und man kommt später heim als gedacht (z.B. gestern), oder man ist einfach zu müde, zu faul oder sitzt lieber im Mondlicht am Meer statt vor dem Netbook.

Der Rest kommt noch, versprochen – aber der heutige Tag muss unbedingt gleich gewürdigt werden, so lange alles noch frisch im Kopf ist. Weiterlesen

P1200123Normalerweise fährt man mit dem Zug, um an ein Ziel zu kommen. Nicht allerdings, wenn man mit dem Taieri Gorge Train fährt. Der fährt eine teilweise atemberaubende Strecke.

Einmal hin. Und wieder zurück. Mehr nicht. Pures Sightseeing!

Es sei denn, man fährt an einem Freitag oder Sonntag. Dann geht es ein Stück weiter, bis Middlemarch, und von da aus kann man dann den 150 km langen Otago Central Rail Trail wandern. Weiterlesen

P1190965Fast alles hat zwei Seiten – auch der Otago Harbour.

Der langgestreckte Fjord, der Dunedin einen absolut sicheren Hafen beschert, wird im Süden von der wunderbar wilden Otago Peninsula flankiert – aber auch die nördliche Seite hat einiges zu bieten.

Und das wollten wir heute mal näher erkunden, letztes Jahr blieb uns dafür keine Zeit. Weiterlesen

P1190776Von Invercargill durch die Catlins nach Norden, nach Dunedin sind es ca. 280 km. Für die Strecke haben wir allerdings einen vollen langen Tag gebraucht – weil’s so schön war!

Blitzeblauer Himmel am Morgen – und eigentlich hatten wir ja früh los gewollt …

Nur – gestern war es bei Natalie und Arthur doch recht spät geworden und zudem kommt man aus einem neuseeländischen Motel nicht ohne einen ausgedehnten Schwatz mit den Betreibern weg. 
Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: