DSC00696Wow – das war ein richtig langer Tag …..

…. als wir wieder in Heidelberg angekommen waren, hatten wir 21 Stunden Reisezeit hinter uns.

Bangkok: Stockfinstere Nacht – um 5:30 war noch nicht mal ein rosa Schein am Himmel zu sehen.

Wir waren alles andere als wach, warfen erst mal den Wasserkocher an, um Kaffee und Tee zu kochen.  Weiterlesen

DSC00595Aufwachen mit Blick auf den Chao Phraya – das schrille Pfeifen, mit dem die Express-Boote an die Anlegestellen dirigiert werden, weckt einen schon früh, aber für uns ist das wie Musik.

Mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa den Tag beginnen….

Blog auf Vordermann bringen, später auf dem schattigen Balkon ein Frühstück mit Mandel-Croissants und knusprigen Brötchen genießen – hier würden wir sofort einziehen! Weiterlesen

Reisetage machen mich trotz inzwischen langjähriger Erfahrung immer ein bisschen unruhig, meistens bin ich noch vor dem Weckerklingeln wach. 

Der Wecker stand auf 7 Uhr, aber wir waren beide schon vorher auf und hatten Zeit für ein ausgedehntes Frühstück in der Morgensonne neben dem Pool. Weiterlesen

16. Januar – Von Bangkok nach Ho Chi Minh City (Saigon)

P1180599Der Flieger ging erst um 15:55 – genug Zeit zum Auszuschlafen, ausgiebig frühstücken und dabei den Flussblick genießen …

Zeitung lesen, Blog auf Vordermann bringen und frühzeitig zum Flughafen fahren.

Air Asia fliegt vom alten Flughafen Don Muang, die Fahrt dauerte gerade mal 30 Minuten – wir waren viel zu früh da! Weiterlesen

P1180512Irgendwo hatte ich gelesen, dass man mit einer winzigen Lokalbahn zu einem Flusshafen mit großem Fischmarkt in der Nähe Bangkoks fahren kann.

Eine Stunde sollte die Fahrt dauern. Infos wurden rausgekramt, der Name des Bahnhofs aufgeschrieben und die ungefähre Lage auf dem Stadtplan ermittelt. 

Wir beschlossen, den Zug um 10:40 zu nehmen – obwohl wir uns kaum vorstellen konnten, dass Fahrpläne hier eingehalten werden. Weiterlesen

p1180449Tja – wo soll ich anfangen? Damit, dass die  gerade untergehende Sonne den Chao Phraya rot färbt und die Fenster der Hochhäuser golden glitzern lässt?

Dass wir gleich zu einem wunderbaren Thai-Essen aufbrechen werden?

Dass es mollig warm, aber eigentlich nicht heiß ist?

Oder doch besser am Anfang der Reise …. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: