Wir steigen auf! In jeder Hinsicht – den zum einen kommen wir von der Lady (okay – die Schreibweise ist minimal anders, wird aber genauso ausgesprochen!) zum Prince (Albert), 

Und es geht heute hoch hinauf – über den legendären Swartbergspass von der Kleinen zur Großen Karoo!

Klar, dass man sich da vorab ordentlich stärken muss! Nur leider war unser Frühstück ausgerechnet heute von der extrem sparsamen Variante. Weiterlesen

Heute war (vorläufig!) Schluss mit Meer – es ging in die Karoo! Die Kleine Karoo, die vor den Swartbergen liegt und nicht ganz so heiß und trocken ist wie ihre Schwester, die große Karoo.

Zwar wären wir sehr gerne noch länger am Meer geblieben, aber unsere schöne Unterkunft war nicht mehr frei und umziehen wollten wir nicht.

Also ging’s los, Richtung Berge.  Weiterlesen

Unser heutiges Ziel war das De Hoop Nature Reserve.

Nur – dort kamen wir letztlich nie an ….

Schuld waren ein unzuverlässiges Offline-Navi, eine ausgefallene Fähre und noch so ein paar andere Unwägbarkeiten. Aber: Es war trotzdem ein rundum toller Tag! Weiterlesen

Um von einem Küstenort zum anderen zu kommen, konnten bzw. wollten wir heute nicht einfach an der Küste entlang fahren, sondern machten noch einen Schlenker ins Inland. Denn auf direktem Weg wären wir ja schon nach einer guten Stunde am Ziel gewesen, in unsere Unterkunft konnten wir jedoch erst ab 14 Uhr.

Bevor wir die Küste verließen, zog es uns aber doch nochmal zu den Ausflugsbooten in Kleinbaai. Weiterlesen

Wenn der Wind mit bis zu 140km/h über Land und Meer braust, haben es nicht nur Flugzeuge schwer. Eine Maschine der British Airways wäre beim Landeanflug in Kapstadt um ein Haar umgekippt – da kann man sich gut vorstellen, was auf dem Meer los ist.
Jedenfalls war klar, das bei dem Wellengang jeder Gedanke an einen Bootsausflug utopisch ist!
Dabei hatten wir hier mit der Jagd auf den weißen Hai geliebäugelt – in der Walkers Bay gibt es nämlich die größte Anzahl der „Great Whites“ weltweit!
Weiterlesen

Strahlender Sonnenschein strömt morgens durch die Vorhänge! 

Zu gerne hätten wir jetzt noch einen Tag dran gehängt, aber die hiesigen Umbuchungs- und Stornomöglichkeiten sind leider sehr begrenzt. Und außerdem ist das Meer ja auch keine schlechte Alternative.

Vermutlich hätten wir das alles nicht ganz so leicht genommen, wenn wir nicht zum einen ohnehin aus einer Weinregion kommen und zum anderen in Westaustralien auch schon sagenhaft schöne Weingüter besucht hätten. Weiterlesen

Im warmen Sonnenschein von Weingut zu Weingut zu fahren. Natürlich mit der Wine Tram oder dem Bus, um ohne schlechtes Gewissen in diversen Weinproben schwelgen zu können.

Wein mit Schokolade. Oder mit Käse und Oliven. Oder ….

Das war der Plan. So hatten wir’s uns ausgedacht, ausgemalt, erträumt … Weiterlesen

Heute war wieder so ein Tag, wo wir für eine eigentlich sehr kurze Strecke sehr lange Zeit brauchten. Oder besser – uns Zeit nahmen!

Zunächst nahmen wir uns aber auch am Morgen Zeit – im Fernwood Manor ist man nicht sonderlich pingelig mit der Check-out Zeit, da darf man das Frühstück auch gerne noch ein bisschen in die Länge ziehen. hängt sicher auch damit zusammen, dass momentan nicht viele Gäste da sind. Weiterlesen

Da sitzt man gemütlich beim Frühstück am Pool, das Thermometer zeigt schon am Morgen 28 Grad an, kein Lüftchen rührt sich. Ich entscheide mich deshalb mal für was wirklich Leichtes, ein dünnes Kleid mit Spaghettiträgern.

Wir wollen heute an die Küste und zum Kap der Guten Hoffnung, da ist ein bisschen Strandflair sicher nicht ganz verkehrt. 

Tja – eigentlich sollte ich ja mittlerweile kapiert haben, dass das Wetter in Newsland nicht unbedingt das ist, das in Kapstadts Innenstadt herrscht. Oder an der Küste …. Weiterlesen

Gestern wurden wir durch die Stadt gefahren, da sah man einiges, konnte aber nirgendwo mal stehen bleiben und sich genauer umschauen. Heute wollten wir die Innenstadt etwas genauer zu Fuß erkunden.

Vom mit 24 Grad eher kühlen Vorort Newlands fuhren wir am Vormittag zunächst bis zum Green Market Square – da war es schon richtig heiß, 31 Grad zeigte das Autothermometer! Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: