Ursprünglich wollten wir ja schon am 1. Juli in Norwegen sein – das war zumindest die Planung vom Februar und entsprechend war auch die Route getaktet. Aber die späte Öffnung des Landes machte uns einen Strich durch die Rechnung.

Wäre alles kein Problem, hätten wir nicht für den 11. Juli eine Passage von Trondheim nach Bodø auf einem Hurtigruten Schiff gebucht – und die konnten wir nicht mehr verschieben, da mittlerweile sämtliche Autoplätze im Juli weg waren. Also „fehlen“ uns am Anfang volle 5 Tage, deshalb geht’s auf dieser Reise leider etwas im Schweinsgalopp in 3 Tagen nach Trondheim. Weiterlesen

Seit Montag, 5. Juli, ist Deutschland „Grün“. Nein, nicht politisch – sondern auf der Farbskala der Covid-Einstufung in der EU. Zwar sind wir bei der ECDC schon seit Freitag Grün, aber die Norweger haben die Einstufungen erst am 5. Juli übernommen.
Damit ist nun wirklich endgültig geklärt, dass man aus Deutschland als Tourist ohne Quarantäne einreisen darf! Da wir bereits voll geimpft sind, hätten wir theoretisch auch schon ein paar Tage früher quarantänefrei einreisen dürfen – aber sicher ist sicher. Deshalb hatten wir die Fähre erst für den 6. Juli gebucht. Weiterlesen

Endlich wieder unterwegs!
Eine staufreie Autobahn brachte uns am Sonntag ziemlich flott bis kurz vor Hamburg, erst dort wurden wir durch den schon fast obligatorischen Elbtunnel-Stau ausgebremst.
Aber danach war es nicht mehr weit bis zu unserem Tagesziel, Schleswig.

Zwei Übernachtungen hatten wir hier eingeplant, denn trotz aller Vorfreude auf Norwegen wollten wir auch noch ein bisschen was von der schönen norddeutschen Küstenlandschaft sehen. Weiterlesen

Und gewonnen!!!!
Wochen-, nein – monatelang haben wir gebibbert.
Nachdem wir erstmalig seit 25 Jahren den Winter daheim verbringen mussten, sollte es zumindest im Sommer raus gehen. Und zwar nicht nur eine Woche Nordsee oder Oberbayern, sondern ein richtig schöner und auch mindestens 4 Wochen langer Roadtrip sollte es sein.
Und da wir im Sommer nicht gerne im Süden sind (und es uns dort coronabedingt auch zu heikel war und ist), blieb nur der Norden. Weiterlesen

Mit Reiseerinnerungen ist es so eine Sache.

Einerseits freut man sich, wenn man Videos und Bilder anschaut oder in Worte gefasste Erinnerungen liest, weil man so viel Schönes, Spannendes, Interessantes erlebt und gesehen hat.

Andererseits kommt dann gleich wieder die Sehnsucht, das Fernweh! Man möchte wieder los, Neues sehen, Altes nochmal erleben.

Man will wieder in die Ferne schweifen … Weiterlesen

Monatelang war Norwegen für Touristen aus Deutschland dicht. Wenn überhaupt, durfte man nur mit 14-tägiger Quarantäne ins Land.

Erst ab 15. Juli war eine Einreise ohne Auflagen wieder möglich geworden – und wir hatten das sofort genutzt und sind seit 6. August im Land. Aber bereits gute 6 Wochen später ist schon wieder Schluss mit der Reisefreiheit, ab dem 29. August darf man erneut nur ins Land, wenn man sich sofort nach der Ankunft in Quarantäne begibt. Weiterlesen

Frühmorgens – Blick über’n See, Sonne über’m See. Hier könnte, hier sollte man einfach bleiben …

Auch auf die Gefahr hin, mich zum x-ten Mal zu wiederholen – ich wünsche, wir hätten uns viel mehr Zeit gelassen für diese Reise!

Denn schließlich weiß im Moment kein Mensch, wie’s weitergeht. Ob, wann, wie man wieder „normal“ reisen kann/darf. Und wohin… Weiterlesen

Schon beim letzten Besuch hatten wir uns förmlich in diese Stadt verliebt! Eine geniale Mischung aus wunderschönen alten Jugendstilhäusern und fantastischer neuer Architektur. Und das alles auch noch direkt am Meer!

Man kann hier locker eine Woche verbringen, ohne dass einem langweilig wird! Denn nicht nur die Stadt, auch die Umgebung bietet eine Menge.

Nur haben wir leider deutlich weniger Zeit – die kosten wir aber wirklich voll aus! Weiterlesen

An Reisetagen ist uns nicht ganz so wichtig, wie das Wetter ist – aber natürlich sieht bei Sonne alles viiiiel schöner aus!

Deshalb freut man sich natürlich gewaltig, wenn nach einen Regentag frühmorgens Sonnenlicht auf dem Hafenwasser liegt. Und hofft, dass es nicht – wie gestern – nach ein paar Stunden wieder verschwindet.

Aber heute waren sich die Wetter Apps weitgehend einig – es sollte ein zwar nicht besonders warmer, aber bis zum Nachmittag trockener Reisetag werden. Weiterlesen

Es ist ja nicht so, dass wir es nicht gewusst hätten, nicht gewarnt worden wären.

Seit Tagen prophezeiten uns nicht nur Wetter online sondern auch die skandinavische Wetterapp YR für Trondheim an diesem Wochenende nichts als Regen Maximal eine Stunde Sonne hätte es gestern geben sollen -stattdessen  waren es 24 Grad und Sonne satt!

Deshalb erwarteten/erhofften wir irgendwie, dass sich die Apps nochmal irren würden. Und das Wetter heute genauso unerwartet schön werden würde wie gestern! Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: