P1120243Trotz einer Haupt-Durchgangsstraße vor dem Haus schliefen wir wie die Murmeltiere. Die schottische Hochlandluft macht ganz schön müde. 

Kurz vor 9 saßen wir bereits beim Frühstück – Zara war alleine, Peter hatte sich schon zum Angeln an den/die Ness verkrümelt – es war trüb, aber trocken und laut Wetterbericht sollte es auch so bleiben.

Die Weiterreise führte erst mal nach Nordwesten, Richtung Beauly, den Moray Firth auf der rechten und saftige Wiesen auf der linken Seite. 
Weiterlesen

P1120211Gestern Abend wurde es noch ziemlich spät:  Als ich mit dem Netbook runter in die Bar/Lounge ging, um den Beitrag online zu stellen und Mails zu checken, saß dort eine Frau, die ebenfalls ein Netbook vor und ein Glas Whisky neben sich hatte.

Wir kamen ins Gespräch, und es stellte sich heraus, dass Susan zwar aus Glasgow stammt, aber schon seit über 30 Jahren in Ramstein lebt.

Die Welt ist wirklich ein Dorf!

Weiterlesen

P1120141Das Wetter spinnt – frühmorgens Sonnenschein und blauer Himmel.

Bis wir beim Frühstück saßen, waren aber schon dicke graue Wolken da und es nieselte.

Dafür war das Frühstück zum Niederknien: Erst mal eine Schüssel heißen Porridge mit dicker Sahne und braunem Zucker.

Die Schotten behaupten, danach kann man so gut wie alles mit Gelassenheit hinnehmen. 
Weiterlesen

Morgens um 7 war die Welt wirklich noch völlig in Ordnung.

Der Himmel fast wolkenlos, die Morgensonne ließ die Nordsee glitzern und das Frühstücks-Büffet hätte auch einem 5*-Hotel Ehre gemacht.

Kurz vor 9 Uhr fuhren wir an der elegant geschwungenen Hafenmauer entlang in den Tyne ein und legten wenig später im Fährhafen von Newcastle upon Tyne an. Weiterlesen

Heute morgen war es vorbei mit dem guten Wetter – stattdessen strömender Regen!

Nur ungern ging’s raus aus dem warmen Bett – immerhin gab es bis 10 Uhr Frühstück. Das dehnten wir noch etwas aus, aber um 11 Uhr musste das Zimmer geräumt werden. 

Der Regen hatte ein bisschen nachgelassen , wir machten uns auf die Socken und wanderten nochmal durch die Stadt – viel Spaß machte das allerdings bei dem Wetter nicht gerade. Weiterlesen

P1120016Aufbruch um 11.30 – klar, wir hätten früher starten können, aber mussten ja nirgendwo pünktlich ankommen, und außerdem waren da zum Schluss wieder noch 1000 Dinge zu regeln, zu packen, zu klären …

Nach einem kurzen Blick auf die Stau-Meldungen entschieden wir uns für die Route über die A 61, A67 und zum Schluss die A2. 

Eine gute Wahl – Staus gab es keine. Weiterlesen

14. Juni – Die Route ist online!

Weil ein paar Leute nachgefragt haben: Die (ungefähre) Route ist unter “Reiserouten” eingestellt. Wer’s genauer wissen möchte – so sieht die konkrete Planung aus:
Weiterlesen

21. April 2011 – Sommer-Pläne …

Asien und Australien liegen schon fast einen Monat zurück  – wir sind aber schon wieder mitten  in den Vorbereitungen für die nächste Reise: Im Juni geht es für ca. 4 Wochen nach Großbritannien – nein, nicht zur königlichen Hochzeit oder „Trouping the Colours“, sondern nach Schottland, dem Lake District und nach Yorkshire, auf den Spuren der Bronte Schwestern…. Weiterlesen

2015-01-07 19.22.22Was im Januar mit viel Vorfreude begonnen hat, ist jetzt (fast) vorbei. „Jetzt“ bedeutet:

Wir sitzen momentan im Flughafen von Kuala Lumpur…

Was heißt sitzen – wir lümmeln uns gemütlich auf weichen Sofas, es gibt Champagner und guten Rotwein, leckere Tapas und verführerische Kuchenstücke, duftenden Reis und scharfes Curry. Wir könnten uns auch noch eine Massage gönnen oder vor dem Flug noch mal duschen …
Weiterlesen

2011-03-25 Bali 013Ich hatte per Email um ein Zimmer im oberen Stock der zweistöckigen Bungalows gebeten, jedoch zur Antwort erhalten, angesichts der Buchungslage könne man das nicht garantieren.

Beim Einchecken wurde uns dann mitgeteilt, wir kämen in den Genuss eines Upgrades in ein frisch renoviertes Premier-Chalet – leider, wie sich herausstellte, doch im Erdgeschoss.

Aber das Zimmer ist wunderschön und geräumig, liegt auch sehr ruhig, so dass wir unsere Terrasse durchaus genießen können. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: