Fast ein Königreich!

Eigentlich ist es nicht sooo weit – knapp 260 km legt man  bei uns in 2 bis maximal 3 Stunden zurück. Aber nicht, wenn man nach Nan will. In eine Stadt, die jahrhundertelang gar nicht zu Thailand gehörte,… Weiterlesen

Eisige Nächte am Mekong

Morgens aufwachen und den Atem vor der Nase sehen? Motiviert nicht wirklich zum Aufstehen – vor allem, wenn es draußen auch noch total neblig ist. So lange wie irgend möglich blieben wir im Bett unter den dicken Decken…. Weiterlesen

Ganz hoch rauf – und ganz tief runter …

Damit ist nicht unsere Stimmung gemeint – die könnte zwar besser sein, weil wir inzwischen beide total erkältet sind – aber da muss man eben durch … Nein – heute ging’s hoch hinauf in die Berge des Nordens… Weiterlesen

12. Februar – Schluss mit dem Landleben

Kein Laut war am Morgen zu hören, nicht einer der Vögel, die gestern diverse Morgenlieder gesungen hatten …. Und es war auch nichts zu sehen draußen – die ganze Welt war weiß! Dichter Nebel hüllte Tal und Hügel… Weiterlesen

11. Februar – Noch mehr Mekong!

Nichts ist besser für einen guten Nachtschlaf als ein bisschen Sport… Nachdem wir gestern Abend den Weg über den endlos langen Holzsteg (angeblich sollen es über 500 m sein!) und dann noch den Aufstieg bewältigt hatten, waren wir fast… Weiterlesen

10. Februar – Am Mekong

Wenn Enten und andere Wassertiere aufwachen, ist das ziemlich hörbar! Aber irgendwie auch schön: In einer Holzhütte, innen mit Bambus verkleidet, unter einer dicken Steppdecke liegen (Morgentemperatur: 12°C!)… Der Himmel färbt sich langsam lila, die Vogelwelt beginnt ihren… Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: