Dreitausend Löcher …

Eigentlich sollte man entweder zum Sonnenauf- oder -untergang hin, wegen des Lichts. Beides scheidet für uns aus logistischen Gründen allerdings aus. Nachts sind wir hier ungern mit dem Auto unterwegs und schon vor Sonnenaufgang ebenfalls ungern auf den… Weiterlesen

Pilze suchen . . .

Ein richtig gutes Frühstück macht den Morgen gleich nochmal so schön! Das soll nicht heißen, dass wir bisher schlecht gefrühstückt hätten – aber das Brot … Wer Südostasien kennt, kennt auch das oft leicht süßliche Toastbrot, dass es… Weiterlesen

Ländliche Ruhe am Mekong

Nur ein Katzensprung ist es von Ubon nach Khong Chiam – aber es ist der Sprung von der Stadt auf’s Land! Der Sprung in den Isan. Der Name „Isan“ (oder Isaan) stammt aus dem Sanskrit und bedeutet nichts… Weiterlesen

No more Mekong

Noch mal beim Frühstück den Blick auf den Mekong genießen … Und dann –noch ein zweites letztes Mal den Blick auf den Mekong genießen. Oder besser – dieses Mal wirklich auf den Zusammenfluss des Mekong mit dem Moon… Weiterlesen

Grand Canyon im Mekong

Steter Tropfen höhlt den Stein – eine Binsen-Weisheit, aber eine, die zu den größten Natur-Wundern dieser Erde geführt hat. Der vergleichsweise kleine Colorado-River hat in den USA über Millionen Jahre hinweg den gigantischen Grand Canyon in den dortigen… Weiterlesen

Tief im Osten

Reisfelder so weit das Auge reicht! Smaragdgün, zartgrün, das Wasser glitzert in der Morgensonne … Der Isan ist trocken und braun, hatte ich gedacht – ist er auch. Manchmal. Aber eben auch sehr grün, bietet Seen und saftige… Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: