Pagoden, Kirchen und Moscheen – Mawlamyine

Immer, wenn wir abends so kurz vor 18 Uhr vom Cinderella Hotel zum Sonnenuntergangs-Bier Richtung Flussufer, zum Nachtmarkt, gelaufen sind, kamen wir an einer kleinen Kirche vorbei. Und direkt um die Ecke steht eine – ebenfalls recht kleine… Weiterlesen

Gummi, Holz und Schiefer – Die Handwerker von Bilu Kyun

Die Gummiringe hatten es mir angetan! Im Reiseforum von Vivien und Ehrhard hatte Karina kurz erwähnt, dass sie von Mawlamyine aus Handwerkerdörfer besucht hatte, in denen unter anderem Gummiringe hergestellt werden. Diese ganz normalen kleinen bunten Gummis, die… Weiterlesen

Oh Ye!

Mein erster Eindruck von Ye: Was wollen wir hier bloß??? Warum um alles in der Welt sind wir hier gelandet, in einem zwar idyllisch gelegenen Guesthouse, das aber mehr als basic schien. Und der Ort machte auf den… Weiterlesen

“By the Old Moulmein Pagoda …

… lookin’ lazy at the sea …” Rudyard Kiplings Gedicht „Road to Mandalay“ entstand bereits 1890, aber viel hat sich seither nicht verändert. Noch immer stehen die Pagoden auf den Hügeln oberhalb der Stadt, leuchten golden in der… Weiterlesen

The Mighty Salween – Von Hpa An nach Moulmein

Der Salween, heute Thanwlin, ist ein gewaltiger Fluss – ganze 2.800 km lang! Von den Bergen des Himalaya mäandert er durch die chinesische Provinz Yunnan, wo er parallel zum Mekong und dem Yangtse verläuft und mit ihnen gemeinsam… Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: