Hpa An – 146 Mönche und 1 121 Buddhas

Mönche sieht man hier überall – im Gegensatz zu Thailand oder Laos sind sie jedoch nicht in helles Orange, sondern in tiefdunkles Rot gekleidet. Um fast 150 auf einmal zu sehen, muss man allerdings ein Stück aus Hpa… Weiterlesen

Hpa An–Licht und Farben

Wer Hpa An hört, denkt an Kalkstein. An dramatische Karstberge und –felsen, an Höhlen, an eine Umgebung, die an Vang Vieng in Laos oder Phang Nga in Thailand erinnert. Heute beeindruckten uns allerdings eher andere An- und Aussichten… Weiterlesen

Über Land nach Myanmar

Noch vor wenigen Jahren war das völlig undenkbar: Auf dem Landweg nach Myanmar einreisen, von dort aus weiter ins Land – und das alles mit einem E-Visum! Und dann auch noch den – bis vor wenigen Jahren für… Weiterlesen

Go West – Mae Sot

Viel ist heute nicht passiert. Unsere Zeit in Bangkok ist bereits zu Ende, wir sind heute Nachmittag nach Mae Sot geflogen. Mit einer kleinen Billig-Airline, die mir schon immer wegen ihrer fantasievoll bemalten Flieger aufgefallen war – NOK… Weiterlesen

27. Januar – Abschied vom Goldenen Land

Dieses Mal fiel uns der Abschied besonders schwer. So sehr wir den Menschen eine Öffnung des Landes und damit hoffentlich verbunden deutliche Verbesserungen ihrer persönlichen Situation und der Infrastruktur wünschen, heißt es sicher auch, dass beim nächsten Besuch… Weiterlesen

26. Januar – Schluss mit der Ruhe: Vom Strand nach Yangon

Unser Flieger ging um 10 Uhr, also mal wieder etwas früher raus als die letzten Tage. Beim Frühstück noch ein letzter wehmütiger Blick über den Pool zum Meer. Ob wir wohl nochmal hierher kommen werden? Die geplanten massiven… Weiterlesen

25. Januar – Letzter Tag am Ngapali Beach

Letzte Tage sind immer etwas zwiespältiges – einerseits kommt was Neues, andererseits muss man Abschied nehmen. Das fällt uns hier dieses Mal besonders schwer, weil wir fürchten, dass die paradiesische Ruhe an diesem Strand nicht mehr lange so… Weiterlesen

24. Januar – Weisser Sand, blaues Meer und nicht viel mehr

Doris und Walter mussten leider schon abreisen, ihr Flieger ging um 11 Uhr. Da der Flughafen nur ca. 15 Minuten entfernt liegt (was aber nicht stört, denn es gibt nur wenige Flüge am Tag und selbst die bekommt… Weiterlesen

22./23. Januar – Entspannung pur am Ngapali Beach

Aufwachen im Himmelbett hat schon was! Zwar sieht man die Welt erst mal wie durch eine Milchglasscheibe, weil die Moskitovorhänge ziemlich dicht sind, aber da ich morgens ohnehin nicht viel sehe, so lange die Kontaktlinsen nicht drin sind,… Weiterlesen

21. Januar – Zum Ngapali Beach: Endlich wieder richtig warm!

Unser Flug ging erst um 13:00, also viiieeel Zeit, um etwas länger zu schlafen und ausgiebig in der wärmenden Morgensonne zu frühstücken. Heute gab es nicht nur hauchdünne Zitronen-Pfannkuchen, eher eine Art Crêpe, sondern danach noch kleine frittierte… Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: