20. Januar –Klippen haben’s auch nicht leicht!

“It’s hard to be a cliff on the shores of Victoria” stand auf einem Hinweisschild. Da wird man nämlich ständig schwer gebeutelt – Wind, Regen und Meer setzen einem permanent zu, man franst aus, bekommt Löcher und Höhlen,… Weiterlesen

19. Januar – Port Fairy: Walking on Sunshine

Wer denkt, wir fahren hier einfach so ganz faul und gemütlich in der Gegend rum, irrt. Wir laufen eine Menge. Wir laufen sogar ziemlich viel – an Küsten und Flussufern entlang, zu Aussichtspunkten, durch Städte und Dörfer, zum… Weiterlesen

18. Januar – Mount Gambier bis Port Fairy: Windspiele

Drachen zischen durch die Luft, schneeweiße Gischt spritzt meterhoch über Felsen, aus “Blowholes” steigen Fontänen empor – all diese Spektakel  haben wir einem ausdauernden, ziemlich kühlen Wind zu verdanken. Der hat inzwischen allerdings auch alle grauen Wolken vertrieben!… Weiterlesen

20. Januar – Ein letzter Tag an der Küste

Da der Grampian Nationalpark wegen Überschwemmungen, Erdrutsch, Steinschlag  und umgestürzten Bäumen etc. geschlossen ist, haben wir uns kurzfristig entschlossen, noch einen Tag an der Küste dran zu hängen. Für heute war nichts konkretes geplant, also ließen es langsam angehen. Mal wieder… Weiterlesen

19. Januar – Mit Sonne ist es einfach schöner!

Na geht doch – heute morgen sah ich blauen Himmel vom Bett aus!  Also nix wie raus aus den Federn (bzw. den Wolldecken – australische Motels haben häufig nur Wolldecken mit Leintüchern darunter) und draußen nachgeschaut – was denkbar einfach war,… Weiterlesen