13. Juli – Ein Zug im Nirgendwo …

Wobei das nicht so gaaanz stimmt – es ist die Bahnstation, Rannoch Station, die im totalen “Nirgendwo” steht. Mitten im Moor, meilenweit entfernt von jeder menschlichen Behausung (mal abgesehen vom Bahnhofshotel). Vier Mal täglich kommen Züge vorbei –… Weiterlesen

12. Juli – Grampian Mountains

In Inverness waren wir auf dieser Reise zum letzten Mal in der Nähe des Meeres, auch wenn wir dort nichts davon gesehen haben. Heute ging es zwar zunächst noch parallel zur Küste, aber Wasser war keines in Sicht…. Weiterlesen

11. Juli – Auf Umwegen nach Inverness

Menno – warum war das nicht gestern so???? So sonnen-scheinig und blau-himmelig am Morgen, so richtig warm … Ich hätte den ganzen Tag auf der Terrasse mit Blick auf Loch Inchard verbracht, einfach nur gucken und genießen! Und… Weiterlesen

10. Juli – Wünsche werden manchmal wahr …

Wie war das noch mit dem Sprichwort? “Überlege dir gut, was du dir wünschst – es könnte in Erfüllung gehen …” Oder so ähnlich. Jedenfalls wurde mein gestriger Wunsch, einfach hier bleiben zu können, heute prompt erfüllt. Wenn… Weiterlesen

9. Juli – Kinlochbervie: Ich.Will.Hier.Nicht.Weg!!!

Nördlicher geht’s nicht mehr. Unser heutiges Ziel liegt an der nordwestlichsten Ecke Großbritanniens. Und auch wenn bei uns kaum jemand Kinlochbervie kennt, auch wenn das Örtchen gerade mal eine Handvoll Einwohner hat – im Königreich hat der Name… Weiterlesen

8. Juli – Achiltibuie

ZEIT-Leser kennen zumindest den Ortsnamen – Reiner Luyken berichtet seit Jahren nicht nur als Auslandskorrespondent der ZEIT generell über das, was Zeitleser über Schottland interessieren könnte, sondern in seinen “Mails aus Achiltibuie” auch über die großen und kleinen… Weiterlesen

7. Juli – There should be sunshine after rain …

… singt Mark Knopfler, Schotte und Leadsänger der Dire Straits, in seinem wunderbaren Song “Why Worry ”. Einer meiner absoluten Lieblingssongs – und bin völlig seiner Meinung! Nur gab es heute leider nicht mal einen Hauch, nicht mal… Weiterlesen

6. Juli – Halfway to Heaven ….

… oder zumindest ein Stückchen durch’s Paradies ging es heute. Sogar unser Reiseführer schwärmt “Unvergessliche Route!!! Singletrack und 1000 Kurven durch ein traumhaftes Tal. Niemandsland!” Bis 1996 gehörte ein großer Teil davon Ian Anderson, dem Leadsänger und Flötisten von… Weiterlesen

5. Juli – Hebriden-Sonntag …

Tiefe Stille liegt über der Insel, nichts regt sich. Sonntage sind heilig auf den Äußeren Hebriden, hier, wo die presbyterianische “Free Church of Scotland” auf Lewis, Harris und North Uist noch strikt auf der Einhaltung der Sonntagsruhe besteht…. Weiterlesen

4. Juli – Inselwetter …

… ist unberechenbar! Morgens um 4:36 war die Welt mehr als in Ordnung. Mal kurz aufgewacht, irritiert, weil es schon hell war – und das Zimmer in rosa Licht gebadet! Die Sonne ging auf, der Himmel glühte rot-orange, das… Weiterlesen