4./5. Januar – Eingecheckt …… und angekommen!

2015-01-04 Flughafen 001Mein Kampf mit dem Smartphone-Check-In hat sich letztlich ausgezahlt: Unsere tollen QR-Codes brachten uns beim Check-In Schalter in Frankfurt in die Prime Position!

Als wir um 9:30 im Flughafen ankamen, drängelte sich schon eine fast endlose Schlange vor den noch ungeöffneten Check-In Schaltern von Malaysia Airlines.

3 Schalter waren für Holzklasse-Passagiere (dort war auch die Schlange), einer für Business (dort nur eine Handvoll Leute) und vor einem stand ein Schild „Baggage Drop“. Obwohl Englisch immer mehr zur Zweitsprache in Deutschland wird, konnte offenbar mit diesem Begriff niemand was anfangen … Dieser Schalter ist nämlich für diejenigen, die bereits online eingecheckt haben und nur noch ihr Gepäck loswerden wollen!

Dass wir die einzigen waren, die einen Online-Check-In geschafft hatten, konnte ich mir bei allem Stolz auf meine Smartphone-Leistung echt nicht vorstellen – dass man aber schon ein bisschen Flugerfahrung braucht, um mit diesem Schild was anfangen zu können, schon eher!

Wir platzierten uns also einfach mal vor diesen (auch noch unbesetzten) Schalter, und als die Check-In Damen endlich ihre Plätze einnahmen, stellte sich raus, dass wir hier richtig waren.

Statt unserer tollen QR-Codes wollten sie aber erst mal nur die Pässe – der QR-Code wurde zwar beäugt, auslesen konnten die Damen ihn aber nicht, denn er wird erst direkt am Gate benötigt. Nachdem sie bemerkt hatten, dass wir nicht nur nach Malaysia, sondern auch nach Australien wollten, prüften sie außerdem, ob wir ein australisches Visum haben. Das steht nicht im Pass, sondern ist ein E-Visum, das über einen Code abgefragt wird.

Auch das war vorhanden – und letztlich bekamen wir dann doch noch eine Bordkarte aus Papier! Warum? Ganz einfach – um die Gepäckabschnitte irgendwo draufkleben zu können … 😉

Mit nur kleiner Verspätung (unsere Maschine konnte nicht ans Gate, weil eine andere den Weg blockierte!) ging’s dann bei strahlendem Sonnenschein los, und trotz Holzklasse war der Flug ziemlich entspannt. Zwar war die Maschine bis zum letzten Platz gefüllt, aber wir hatten bei der Buchung gleich Sitzplätze in den Zweier-Reihen an der Außenwand gesichert.

Kurz vor 7 Uhr war Kuala Lumpur erreicht – dort kommt man in einem Satelliten-Terminal an (es heißt wirklich so!) und muss erst mal mit einer Bahn zum Hauptterminal fahren. Zwischendurch geht man durch die Immigration, muss Fingerabdrücke abgeben und bekommt dann einen Stempel in den Pass – alles ging sehr schnell und sehr freundlich, da könnten sich die Thais mal eine Scheibe abschneiden!

Eine Stunde braucht man mit dem Taxi in die Stadt – und trotz der frühen Stunde konnten wir in den Parkroyal  Serviced Suites gleich einchecken und bekamen auch – wie gewünscht und vorher per Email erbeten – ein Nichtraucher-Zimmer in einem oberen Stockwerk (dem 29.!) Das Parkroyal ist kein normales Hotel, sondern eher auf Langzeit-Gäste ausgelegt – entsprechend geräumig sind die Apartments. Wir können uns auf 59 qm austoben und haben sogar eine voll eingerichtete Küche!

(Zum Vergrößern Bilder anklicken)

Entscheidend für uns war allerdings (neben dem extrem günstigen Preis und der Top- Bewertungen bei Tripadvisor) vor allem die Lage – mitten in Bukit Bintang, mit jeder Menge Restaurants und Garküchen, Marktständen und Designer-Läden ringsum.

Hier gibt es die teuersten und billigsten Hotels, Restaurants und Geschäft Kuala Lumpurs in engster Nachbarschaft, und von unserem Fenster aus sehen wir sogar ein klitzekleines Stück der Petronas Towers! Hier werden wir die nächsten 2 Tage bleiben.

3 Kommentare zu “4./5. Januar – Eingecheckt …… und angekommen!

  1. Tolles Apartment – es sieht sehr hübsch aus und ist vor allem wirklich riesig!. Und auch noch preislich günstig? Eine ausgezeichnete Wahl!

    Habt ihr euch auf dem Hinflug wieder Obstteller bestellt?

    Liebe Grüße und eine gute Reise 🙂

    Gefällt mir

  2. Schön, dass Euer Start so gut gelungen ist. Ich wünsche Euch, dass alles weiter so gut verläuft. Passt auf, dass Ihr in Australien nicht verbrennt! Ich freue mich auf jeden Fall auf die spannende Lektüre des Reiseverlaufs. Viele Grüße Paul

    Gefällt mir

  3. Cool! Da hat die Übergabe des Staffelstabes ja prima geklappt 🙂
    Wir sind gerade in Istanbul von Kuala Lumpur aus zwischengelandet und warten nun auf den Heimflug in die Kälte. Genießt Eure Zeit!

    Gefällt mir

Gedanken, Bemerkungen, Kommentare ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s