31. Januar – Tief im Süden …

… liegt Invercargill. Unser heutiges Tagesziel. Nicht wirklich weit, in 1 1/2 bis 2 Stunden könnten wir dort sein. Aber – wer will schon schnell reisen, wenn man sich auch Zeit lassen kann. Und statt der direkten Strecke… Weiterlesen

30. Januar – Shades of Blue

Blitzblauer Himmel, die kleine Stadt wirkt wie frisch gewaschen. Drachenflieger schweben vor den dunkel bewaldeten Hängen des Hausbergs. Obwohl es noch früh ist, sind die Kneipen und Cafés gut gefüllt. Es ist Wochenende – und nicht nur Touristen… Weiterlesen

29. Januar – Rings um Queenstown

Eigentlich wollten wir ja heute mal mit der Gondel den Berg hoch fahren und uns Queenstown von oben ansehen. Und noch mal die schnellen Jet-Boote im Shotover River sehen. Und nach Arrowtown. Und das Wetter war super. Und… Weiterlesen

28. Januar – I can see clearly now …

… the rain is gone! …. It’s gonna be a bright, bright sunshiny day … “ Der uralte Song von Jonny Nash kommt mir in den Sinn, als ich morgens vor die Tür unserer Motel-Unterkunft trete. Tatsächlich –… Weiterlesen

27. Januar – Wunder gibt es immer wieder …

Bereits gestern Abend gab es die ersten Lichtblicke – und auch heute war zwar nicht alles, aber doch vieles wunderbar! Dabei sah es anfangs gar nicht danach aus: Neblig-trüb, dann begann es zu regnen. Heftig. Sehr heftig. Also… Weiterlesen

26. Januar – Pfannkuchen im Nebel

Am Arthurs Pass hatten wir uns mental eigentlich auf Regen und eher kühle Temperaturen eingestellt. Alle Beiträge im Internet, die ich angesehen hatten, zeigten Leute in Regenjacken, die fröstelnd auf dem Bahnsteig herum standen … Wir hatten gestern… Weiterlesen

25. Januar – Von Christchurch in die Berge

Für heute waren Regen und kühle Temperaturen vorhergesagt. Aus dem Fenster sah man auch nur dicke Wolken.  Also erst mal Stärkung durch ein selbst-gemachtes Frühstück, dann Pulli angezogen – obwohl es im Apartment mollig warm war. Und draußen… Weiterlesen

23./24. Januar – Zu den Kiwis …

Reisetage mit Intercontinental-Flügen mag ich gar nicht! Egal, wann man letztlich fliegt, es ist immer der ganze Tag hinüber. Unser Flug nach Neuseeland ging zwar erst um 18:15 – auschecken mussten wir aber schon um 13:00. Das Hotel war voll… Weiterlesen

22./23. Januar – Aufwärm-Stopp in Bangkok

Vor der Weiterreise in den vermutlich deutlich weniger tropischen Süden Neuseelands wärmten wir uns in Bangkok noch mal so richtig auf. Also bei Temperaturen um die 32-34°, Luftfeuchtigkeit von über 80% … Und außerdem in einer Ecke, wo… Weiterlesen

20./21. Januar – Mit kalten Füßen nach Chiang Mai

Wir müssen heute von Mae Sariang nach Chiang Mai fahren und dort um 15 Uhr den Mietwagen am Flughafen abgeben. Mein lieber Ehemann und Reisegefährte ist – manchmal – ein vorsichtiger Mensch. Für die Strecke von ca. 180 km… Weiterlesen

19. Januar – Mikrowellen-Kinder

Wir mussten weg aus unserem kleinen Paradies – aber vom Fern Resort und seiner welt-abgeschiedenen Idylle trennt man sich nur schwer. Schon vor 4 Jahren hatten wir ewig herum getrödelt (und auf diese Weise immerhin von unseren prominenten… Weiterlesen

18. Januar – Stadt der Nebel

Mae Hong Son, die Stadt der drei Nebel, Der Schrein Doi Kong Mu geht hoch in den Himmel, Die Wälder sind dicht mit immergrünen Bäumen … So beginnt ein Gedicht über Mae Hong Son. Die Stadt liegt in einem… Weiterlesen